Erstellt am 05. Juli 2012, 15:26

Neues Luxus-Hoteldorf am Großglockner. Mitten in der Natur, direkt an der Piste und so niergendwo anders in Österreich zu finden, setzt die Eröffnung des Gradonna Mountain Resort am 8. Dezember 2012 neue Maßstäbe im Superior-Urlaub.

 |  NOEN
Auf über 1.300 m Höhe, an der Talabfahrt des Großglockner Resorts Kals-Matrei, entstehen ein Hotel auf Viersternesuperior-Niveau mit 3.000 m2 großem Spa und 42 Chalets mit eigener Wellnesszone. Am riesigen Felsen „Gradonna“ wurden die ältesten Fundstücke Osttirols aus der Bronzezeit entdeckt. Die Architektur orientiert sich an Tradition und Nachhaltigkeit aber auch an hochstehenden Qualitätsansprüchen. Alle Gebäude werden in Holz ausgebaut, jedes Schlafzimmer in Zirbe.

Das Gradonna Mountain Resort wird an der Oberfläche auf Grund einer eigenen Tiefgarage fast gänzlich autofrei erscheinen. Auch der Selbstversorgung steht dank eines eigenen Naturkostladens nichts im weg. Wer möchte, kann aber auch die Halbpension im Hotel zubuchen.

Für Familien wird es direkt im Resort ein kostenloses Anfänger-Skigelände geben – ebenso einen Skiverleih und eine Skischule. Fortgeschrittene Skifahrer starten unmittelbar vor der Chalettür in Osttirols größtes Skigebiet. Das Großglockner Resort Kals-Matrei ist laut Verein für Konsumenteninformation das mit dem „besten Preis-Leistungs-Verhältnis“. Im anliegenden Skigebiet stehen 16 topmoderne Bahnen und Lifte zur Verfügung. Unter den 110 Pistenkilometern finden sich 47 Kilometer leichte, 48 Kilometer mittelschwere und 15 Kilometer schwere Abfahrten.