Erstellt am 29. November 2010, 07:55

Reisen wird teurer. SOMMER 2011 / TUI erhöht die Preise für Flugpauschalreisen um durchschnittlich zwei Prozent. Die neue Ticketsteuer ist dabei noch nicht eingerechnet.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
VON WOLFGANG TROPF

TUI Österreich geht optimistisch in das Jahr 2011: Weil der wirtschaftliche Aufschwung wieder mehr Lust auf Reisen macht, rechnet der Marktführer unter Österreichs Reiseveranstaltern in der Sommer-Saison 2011 mit einer deutlichen Steigerung bei Umsatz und Passagierzahlen.
Mit ein Grund für diese Zuversicht ist die viel versprechende Buchungslage in der gerade angelaufenen Winter-Saison 2010/ 2011: Bei den Fernreisen verzeichnet TUI derzeit ein Plus von 25 Prozent, und auch die Türkei und Ägypten, die schon im Sommer 2010 die großen Gewinner waren, halten im Vergleich zum Vorjahr bei einem Plus von mehr als 10 Prozent.

Für die Kunden gibt es hingegen weniger erfreuliche Nachrichten: „Die Preise für Flugpauschalreisen steigen 2011 um durchschnittlich 2 Prozent, und bei Autoreisen bewegen sich die Preise um 1 bis 1,5 Prozent über dem heurigen Jahr“, erklärt Margit Ebner, Produktverantwortliche für die Marke TUI in Österreich – und in dieser Kalkulation ist die drohende Steuer auf Flugtickets, die für einen weiteren Preisanstieg sorgen wird, noch gar nicht berücksichtigt.
„Der Preis spielt für alle Gäste eine große Rolle“, betont Ebner. Daher wird sich der anhaltende Trend zum All-inclusive-Urlaub, der bei TUI im letzten Sommer fast 50 Prozent der Buchungen ausmachte, auch 2011 fortsetzen. Vor allem für Familien spielt die Budgetsicherheit bei der Urlaubsreise eine große Rolle.

Darüber hinaus setzt TUI verstärkt auf Hotelkonzepte, die jeweils auf spezielle Zielgruppen ausgerichtet sind. Im Sommer 2011 gehen gleich zwei dieser neuen Produkte an den Start: die „Puravida Resorts“ für Urlauber mit gehobenem Lebensstil (vorerst mit zwei Hotels auf Kos und in Belek) und die „TUI best Family Hotels“ mit 29 All-inclusive-Anlagen in einem eigenen Katalog. Zudem wird die Zahl der „Sensimar Hotels“ mit neuen Häusern auf Kreta, Kos und Mallorca sowie in Belek und Kemer auf zehn verdoppelt.
Insgesamt hat TUI Österreich für die Sommer-Saison 2011 nicht weniger als 35 Kataloge mit 6500 Hotels in 87 Ländern sowie mehr als 650 Rundreisen herausgebracht. Für Frühbucher gibt es wie gewohnt attraktive Ermäßigungen bis Ende Februar, für Familien günstige Kinderfestpreise und auch „Best Ager“ ab 55 können einiges sparen.
Ausgebaut wurde das Angebot unter anderem in Griechenland und in der Türkei, im Osten Europas bei den Golfreisen und bei den Flusskreuzfahrten, wo TUI mit sechs zum Teil neuen Schiffen verstärkt jüngeres Publikum ansprechen will. www.tui.at