Erstellt am 24. Juli 2012, 11:53

„Schnurale Menüwanderung“ im kontrastreichen Leoganger Herbst. Saalfelden Leogang mit den schroffen Steinbergen im Norden und den sanften Grasbergen im Süden gilt als eine der schönsten und vielfältigsten Bergregionen Österreichs. Ganz neu ist die Initiative von sieben rührigen Hotels und Gasthäusern, die auf Genuss mit allen Sinnen ausgerichtet ist.

 |  NOEN
Unter dem Begriff „Herbst-Schnuraln“ (23.9.–21.10.12) lässt sich der Leoganger Herbst als köstliche Mischung aus Natur, Brauchtum und Küche erleben. „Schnuraln“ heißt in der Leoganger Mundart neugierig, aufmerksam und aufgeschlossen sein – auf alles, was das (Urlaubs)Leben bereithält. Aus diesen Zutaten entwickelten die Gastgeber ein wahrhaft köstliches Erlebnisprogramm mit einem Kochkurs in der Abergalm, einer Tafelrunde, einem „Kleinen Rupertus Haus Kirchtag“ und Fußmärschen.

Die sonntägliche „schnurale“ Menüwanderung macht den Teilnehmern das Gehen schmackhaft. Bei diesem Streifzug von einem der sieben Leoganger Herbst-Schnuraln-Betriebe zum nächsten gibt es ein Sechs-Gänge-Menü in Etappen (23. + 30.09., 07. + 14. + 21.10.12). Die schöne Natur und die gute Bergluft regen den Appetit an und gleichzeitig muss niemand Kalorien zählen. Schließlich werden bei den „Zwischengängen“ von einer Köstlichkeit zur nächsten die konsumierten Kalorien gleich wieder verbraucht. Jeder der sieben Herbst-Schnuraln-Betriebe tischt Köstlichkeiten und regionale Spezialitäten auf, denen man kaum widerstehen kann.

„Schnurale“ Menüwanderung
  • Termine: sonntags, 23.09., 30.09., 07.10., 14.10., 21.10.12
  • Programm: 6-Gänge-Menü von einem Schnuraln-Betrieb zum nächsten
  • Treffpunkt: 12 Uhr Hotel Bacher
  • Preis: 75 Euro p. P.
Die 7 Herbst-Schnuraln-Betriebe:
www.hotelbacher.at > www.forsthofalm.com > www.forsthofgut.at > www.huettwirt.com > www.riederalm.com > www.rupertus.at > www.salzburgerhof.co.at