Erstellt am 24. Juli 2012, 08:55

Urgesteinsmassage und Fünfsternewellness mit Shaolin-Meister. Reiter’s Posthotel Achenkirch***** ist laut Urteil der Österreichischen Hoteliervereinigung das „beste Wellnesshotel der Alpenrepublik“. Das britische Lifestyle-Magazin Tattler hat das Fünfsternehaus in die Rangliste der „100 besten Spa-Hotels der Welt“ aufgenommen.

 |  NOEN
Lange, bevor sich Wellness als Trend durchsetzte, wurden im Posthotel Achenkirch Wohlfühlanwendungen mit Tiroler Steinöl angeboten. Heute hat das Posthotel Achenkirch das mit 6.500 m2 größte Wellnessareal in ganz Tirol. Familie Reiter, die das Hotel bereits in vierter Generation führt, ist der Erholungswert der Urlauber besonders wichtig, deshalb zählen ausschließlich Ruhe suchende Genießer und Familien mit Kindern über 14 Jahren zu den Gästen.

Fernöstlich-Tirolerischer Wellnessgipfel

Im 1.000 m2 großen Atrium Spa bringen 20 Kosmetikerinnen, Masseurinnen und Bäderdamen die Schönheit zum Blühen und die Energien zum Fließen. Unter dem Motto „Schöner ist es zu zweit“ können Paare neuerdings Wellness auch ganz privat genießen – in einem Private Spa-Badezimmer mit runder Wanne für zwei, einem Paarbehandlungsraum und einem Ruheraum. Außerdem bringt in Reiter’s Posthotel eine neue, weltweit einzigartige Massagetechnik die Energien zum Fließen: Die speziell entwickelte Silberquarzit Urgesteinmassage mit Tauernkristallin und Essenzen aus der Ahrntaler Gebirgswelt schafft eine neue Dimension der Entspannung.

Seit Juli treffen im Posthotel Shaolin-Lebensweisheiten auf Tiroler Traditionen. Meister Liang Shijie aus dem Shaolin Kloster bietet Tai-Chi, Qigong, Kung-Fu und Shaolin-Massagen an – und ein „Buddha am Berg“-Lebensweisheiten-Büchlein. Meister Liang bereichert das bisher im Posthotel schon stark verankerte fernöstliche Wissen. Methoden der jahrtausendealten Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) kommen von Dr. Hu Ji als Fachärztin für Akupunktur und chinesische Tuina. Außerdem werden Anwendungen der ganzheitlichen indische Lehre Ayurveda angeboten. Im Zeichen des Wechselspiels der Kräfte Yin und Yang steht das Jahr 2013: Dann wird ein Yin Yang Becken mit 12 Metern Durchmesser und Frischluftliegebereich gebaut.

Neue Blockhaussauna und alpine Haubenküche

Absolut sehens- und erlebenswert ist im 6.500 m2 großen Wellnessareal außerdem die Saunawelt „Versunkener Tempel“. Dieser Hort der Stille und Geborgenheit ist mit Naturmaterialien wie Stein, Holz und Himalajasalzstein ausgestattet. Seit Juni können Wellnessgäste außerdem in der neuen Blockhaussauna im Freien mit Frischluftbad den Alltag genussvoll ins Schwitzen bringen.

Für echte Genießer gibt es aber noch mehr Gründe, in Reiter’s Posthotel Achenkirch einzuchecken: Diese reichen von den charmanten Suiten und Zimmern über Fabian Leinichs neue alpine Haubenküche bis zum alten Weinkeller, in dem 60.000 Tropfen lagern. Der hoteleigene Golfplatz, die Squash- und Tennishalle sowie das private Lipizzanergestüt stehen den Gästen zu Vorzugskonditionen zur Verfügung. Im Sommer und im Herbst 2012 gibt es einige Wohlfühlpakete zum Vorzugspreis – beispielsweise das Jubiläumspackage „30 Jahre Wellness“.

Jubiläumspackage 30 Jahre Wellness
Leistungen: 7 Ü. mit Wohlfühlpension, Gesichtsbehandlung „Natürlich classic“ nach Gertraud Gruber, mit Armpackung und Handmassage, Augenbehandlung, Gesichtslymphdrainage, Harmonie meines Körpers (Bürstung mit Rohseidehandschuhen, Wohlfühlbehandlung mit Gertraud-Gruber-Pflegeprodukten), East meets West (Steinölbad mit Tonikeinreibung, fernöstliche Tuina Behandlung, Maniküre mit Lack), 1 Atrium Drink, 1 exklusives Geschenk.
Preis p. P.: ab 1.146 Euro im DZ