Erstellt am 16. Januar 2012, 00:00

Urlaub wird immer unverzichtbarer. TRENDS / Rund drei Viertel aller Österreicher möchten auch 2012 wieder verreisen.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON GERTI SÜSS

6,5 Millionen mal verreisten die Österreicher im Sommer 2011 laut Statistik Austria. Das waren um 5,4 Prozent mehr Urlaubsreisen als im Vorjahr. Noch stärker stieg die Zahl der Kurzurlaube: Die Österreicher buchten rund 2,3 Millionen Reisen mit bis zu drei Nächtigungen – das ist ein Plus von 11,3 Prozent.

Auf Platz 1 der Sommer-Destinationen lag auch 2011 wieder Österreich: 44,6 Prozent aller Urlaubsreisen gingen ins eigene Land, was einem Plus von 8,8 Prozent entspricht. Zwei der heimischen Top-10-Destinationen liegen übrigens in Niederösterreich: die Wiener Alpen und das Waldviertel (noch vor der Region Wörthersee!).

Unter den ausländischen Urlaubszielen waren Italien (23,8 Prozent aller Auslandsurlaube), Kroatien (17,5), Deutschland (13,2), Spanien (6,7) und Griechenland (5,2) am beliebtesten. Zwar ist der Sommer immer noch die wichtigste Urlaubszeit im Jahr, der Winterurlaub gewinnt jedoch an Bedeutung. Jede dritte Reise findet bereits im Winter statt,
vor etwa 40 Jahren war nur rund jede zehnte Urlaubsreise in der Wintersaison.

Jeder fünfte Österreicher will heuer  noch öfter verreisen als im Vorjahr

Laut einer Studie der Karmasin-Motivforschung planen drei Viertel der Österreicher auch 2012 wieder eine Urlaubsreise. Und die Reiselust scheint weiter zu steigen: Ein Fünftel der Befragten plant, heuer noch öfter zu verreisen. Zwei Drittel wollen genauso viel verreisen wie im Vorjahr, nur 13 Prozent wollen das Reisen einschränken. „Urlaubsreisen werden für die Menschen immer unverzichtbarer“, erklärt Motivforscherin Helene Karmasin. Die Reiseveranstalter erwarten für heuer vor allem bei den Kreuzfahrten einen Buchungsanstieg, aber auch Strandurlaube sollen nach wie vor boomen.

Wenn sie nicht im

eigenen Land urlauben, zieht es die Österreicher im Sommer am häufigsten nach Italien. Im Bild: Porto Venere, Ligurien.

 WALDHÄUSL