Erstellt am 04. Juli 2011, 07:49

Von Bucht zu Bucht. TÜRKEI / Nichts ist schöner als eine „Blaue Reise“ mit dem Motorsegler entlang der türkischen Küste . Ebenfalls ein Geheimtipp ist die Region Çesme in der Ägäis.

 |  NOEN
Sanft gleitet der Motorsegler von Bucht zu Bucht und von Fischerdorf zu Fischerdorf, manchmal vorbei an antiken Ruinen direkt am Ufer. Nachts ein unendlich klarer Sternenhimmel, tagsüber der Wind in den Segeln und die Sonne im Gesicht – und immer ist genug Zeit für einen Sprung ins glitzernde, tiefblaue Meer ...
Keine Frage: Eine „Blaue Reise“ entlang der türkischen Küste bedeutet unkomplizierten Urlaub – und zweifellos eine der schönsten Möglichkeiten, dem Alltagsstress zu entfliehen.
Die aus Pinienholz gebauten „Gulets“ sind 17 bis 22 Meter lang, legen etwa acht Seemeilen pro Stunde zurück, verfügen über bequeme Doppelbettkabinen mit eigener Dusche und WC und bieten meist Platz für zwölf Gäste, wobei das Boot ab zehn Personen auch exklusiv für eine Gruppe gebucht werden kann.

Der Kapitän und seine Crew sorgen dafür, dass man nichts verpasst, und zaubern abwechslungsreiche und köstliche Speisen auf den Tisch, die es mit jedem guten Restaurant an Land aufnehmen können.
Beim österreichischen Türkei-Spezialisten Bentour stehen in diesem Sommer gleich neun verschiedene Routen entlang der türkischen Küste zur Auswahl, die teilweise auch zu den nahe gelegenen griechischen Inseln wie Kos oder Rhodos führen. Ausgangspunkte sind Antalya, Fethiye, Marmaris oder Bodrum. Die Preise für eine Woche mit Flug und Vollpension beginnen je nach Saison und Route bei 599 bis 699 Euro, mit All-Inclusive bei 779 bis 939 Euro.

Geheimtipp: Izmir und die Ägäis-Küste rund um Çesme
Ebenfalls im Programm von Bentour ist die in Österreich noch kaum bekannte Region rund um die kleine Hafenstadt Çesme an der türkischen Ägäis-Küste, die dank ihrer heißen Thermalquellen schon in der Antike, vor mehr als 3000 Jahren, ein exklusiver Kurort war.
Heute gilt Çesme wegen des Schönwetterwinds „Meltemi“ als bestes Surferrevier der Türkei – und auch die Strände werden zu den schönsten des ganzen Landes gezählt.

Die griechische Insel Chios ist nur acht Seemeilen entfernt, nach Izmir – mit drei Millionen Einwohnern die modernste Stadt der Türkei – sind es 80 Kilometer, und auch die berühmten Ausgrabungsstätten Pergamon und Ephesus können bequem in Tagesauflügen besucht werden.
Eine Woche im traumhaften Fünf-Sterne-Hotel Solto Alacati, direkt am Alacati-Sandstrand, ist hier mit Flug und Halbpension bereits ab 759 Euro buchbar.