Erstellt am 28. Februar 2014, 11:55

von Stefan Obernberger

Wo Stress noch ein Fremdwort ist. Malta und Gozo | Sporteln, staunen, relaxen und genießen kann man auf den beiden Inseln Gozo und Malta perfekt. Der Action-Faktor kommt dabei ebenso nicht zu kurz.

Maltas majestätischer Grand Harbour zählt zu den größten Naturhäfen Europas.  |  NOEN, Stefan Obernberger
Von Stefan Obernberger

Wer Lust hat auf Sport, kulinarische Köstlichkeiten, kulturelle Vielfalt und Entspannung pur ist auf der kleinen, aber feinen Insel Malta bestens aufgehoben. Ob Abseilen, Besichtigen historischer Kultstätten, Paddeln, Relaxen am Strand oder die Nacht so richtig durchshaken – für Abwechslung für alle Alterskategorien ist bestens gesorgt. Malta ist weit mehr, als bloß ein heißer Ort zum Englischlernen …

Kurze Strecken als Riesen-Vorteil

Schon bei der Reisevorbereitung sollte man auf alle Fälle auch einen Sprung auf die Schwesterinsel Gozo einplanen. „Gozo ist eine Zehn-Minuten-Destination, Malta die Zwanzig-Minuten-Destination“, erzählt Corinna Ziegler vom Fremdenverkehrsamt Malta. Und sie hat Recht! Egal, auf welchem Teil der europäischen Inseln man sich auch befinden möge, man braucht eben immer nur zehn bzw. zwanzig Minuten …

Die Überlegung, so manche Trips auf dem Fahrrad zu machen, liegt daher sehr nahe. Speziell Sportbegeisterte kommen auf Gozo auf ihre Rechnung. Eine Runde Kajaken auf das Meer hinaus, vorbei an traumhaften naturbelassenen Klippen, ist praktisch ein Muss. Dort ist das Wasser so glasklar, wie man es heutzutage nur selten sieht.

x  |  NOEN, Stefan Obernberger


Auch Mountainbiken, Klettern oder Wandern haben hier seinen Reiz. Aber keine Angst: Malta hat keine Berge, sodass Radfahren für weniger Trainierte genauso Spaß machen kann. Verglichen mit der Hauptinsel Malta ist Gozo sicher die ruhigere, unberührtere Region, wo man seine Seele noch so richtig baumeln lassen kann. Um dorthin zu gelangen, fährt man übrigens mit einer großen Fähre.

Interessant ist, dass man erst bei der Rückfahrt zahlen muss. Dafür hat Corinna Ziegler sofort eine Erklärung parat: „Wenn man nach Gozo fährt, muss man ja auch irgendwann wieder zurück.“ Es sei denn, man schwimmt. Dann ist man eingeladen …

Valetta: Europäische Kulturhauptstadt 2018

Zurück auf Malta, geht es auch für die Kulturinteressierten so richtig los. Nicht nur die sehenswerte Landschaft, die überschaubaren kleinen Dörfer, sondern natürlich Maltas Hauptstadt Valetta, die 2018 europäische Kulturhauptstadt sein wird, gibt es zu bestaunen.

Besonders erwähnenswert sind hierbei die geschichtsträchtige St. John’s Co-Cathedral, der überwältigende Naturhafen Grand Harbour, der zu den größten seiner Art Europas gehört, und das Casa Rocca Piccola.

St. Julian’s als Fortgeh-Geheimtipp

Die gemütlichste und zugleich amüsanteste Methode, die City zu erkunden, ist wohl mit einem Segway. Restaurants, die für eine gute Mahlzeit sorgen, sind dort übrigens keineswegs Mangelware. Ein Gläschen Kinnie, ein typisch maltesisches und leckeres Erfrischungsgetränk, sollte bei einem gemütlichen Abendausklang schon mal probiert werden.

Für Teenager und Junggebliebene ist die Stadt St. Julian’s ein Geheimtipp. Da wird gefeiert, was das Zeug hält, bis zum Morgengrauen!

Auch die bekannten Sprachschulen, die jährlich viele Schüler nützen, um ihre Englischkenntnisse zu perfektionieren, befinden sich in unmittelbarer Umgebung. Deshalb nicht wundern, wenn man plötzlich eine ganze Gruppe junger Leute in Salzburger Dialekt hört …

x  |  NOEN, Stefan Obernberger


Das, was einem bei genauerem Hinschauen und Beobachten der Bewohner beider Inseln auffällt: So richtige Armut begegnet man nirgendwo, „Slums“ gibt es überhaupt keine – und das aus gutem Grund: Der Zusammenhalt untereinander ist gigantisch.

Hat jemand nicht das Notwendigste zum Leben, so tun sich die Malteser und Gozitaner zusammen. Sie sind nicht nur überwiegend katholisch und fromm, sondern leben auch, was sie jeden Sonntag in der Kirche feiern. Nächstenliebe ist dort gelebte Realität!

Wissenswertes zur Reise

Direktflüge können unter www.airmalta.com bequem von zu Hause aus gebucht werden. Ab April fliegt täglich eine Maschine die sehenswerte Destination an.

Hoteltipp: Kempinski Hotel & Spa auf Gozo. Traumhafte Pool-Anlage, ein Wellnessbereich, wo man herrlich entspannen kann, vorzügliches Hotelservice.

Besonders sehenswerte Orte:
Gozo’s Hauptstadt Victoria. Auf Malta: Mdina – die „stille Stadt“, die „Dingli-Klippen“, Marsaxlokk (an jedem Sonntag großer Markt) – und das Highlight: Valetta.