Erstellt am 28. Februar 2011, 07:39

Bewegt gegen Schmerzen. RÜCKENFITNESS / Zu wenig Bewegung kann Kreuzweh fördern. Mit Übungen kann man aber dagegen angehen.

 |  NOEN, Wodicka; A-4062 Thening (Erwin Wodicka)
VON CHRISTINE HAIDERER

„Egal, mit wem man spricht: Es hat fast jeder Rückenschmerzen“, weiß Irene Zerkhold vom ASKÖ. Vor allem trifft es Menschen, die viel sitzen oder einseitige Tätigkeiten ausüben (wie an Maschinen-Arbeitsplätzen).
Gerade dann wäre eine Ausgleichsbewegung wichtig, bei der die Tiefenmuskulatur gekräftigt wird, die die Wirbelsäule stabilisiert. Übungen dazu kann man laut Rückentrainerin Andrea Parger sogar in den Alltag einbauen:

• Beim Zähneputzen oder auch beim Telefonieren im Büro auf einem Bein stehen.
• So viel wie möglich zu Fuß gehen. Zum Beispiel eine Station früher aus dem Bus aussteigen, und den Rest zu Fuß gehen …
• Verkehrte Liegestütze – mit den Händen am Büro-Sessel (ohne Rollen!) – machen.

Darüber hinaus gibt es aber natürlich auch zahlreiche gymnastische Übungen rund um Kräftigung, Mobilisation und Dehnen. Übrigens: Richtiges Muskeltraining kann schon nach drei bis vier Monaten (zwei bis drei Mal in der Woche) Erfolge bringen.
Wichtig dabei ist, alle wichtigen Hauptmuskelgruppen zu trainieren. Immerhin: Sind die Bauchmuskeln nicht stark genug, kann es zu einem Hohlrücken kommen. Sind die Rückenmuskeln zu schwach, kann ein Rundrücken die Folge sein, verrät Parger.
Ums Kräftigen, Mobilisieren und Dehnen geht es auch im „Rücken-fit“-Programm der NÖ Gebietskrankenkasse, bei dem zu Beginn und Ende die Rücken der Teilnehmer getestet werden. Der Vorteil einer solchen Maßnahme: „Nicht jede Person hat dieselben Beschwerden, dieselben Ursachen“, erklärt Zerkhold. Daher: „Nicht jede Übung ist für jeden das Optimale.“ Wenn man aber weiß, welches Problem vorliegt, kann man bestimmte Übungen verstärken, andere weglassen.

KURSE VON NÖGKK UND SPORTUNION
An „Rücken-fit“ mit Irene Zerkhold (Tests & 8 Einheiten) können NÖGKK-Versicherte teilnehmen (54 Euro). Start ist am 3. März in Amstetten (Anmeldung: 050899 -0154), am 7. März in Mistelbach (050899 - 1354) und am 10. März in Tulln (050899 - 2054). www.noegkk.at
„Gesunder Rücken“ mit Andrea Parger findet am 3. April in der Sportwelt NÖ in St. Pölten statt. Mit Tipps für ein rückenfreundliches Verhalten und Ideen für Gymnastikstunden. Kosten: 65 Euro für Mitglieder, 75 Euro für Gäste. Info: 02742 / 205.  noe.sportunion.at