Erstellt am 15. August 2011, 00:00

Geimpftes Geflügel. KOCHEN / Um Salmonellen-Erkrankungen zu verhindern, werden Jungtiere geimpft. Hygiene ist aber dennoch wichtig.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON CHRISTINE HAIDERER

Unwohlsein, Erbrechen, wässriger Durchfall, Bauchkrämpfe, eventuell Fieber und das zwei, drei Tage lang – vor einigen Jahren noch nahmen Salmonellen-Erkrankungen immer mehr zu.

Um diesen Trend zu stoppen, wurde die Geflügel verordnung erstellt und damit begonnen, Geflügel gegen Salmonellen-Enteritis zu impfen. Das passiert in den ersten 15 Lebenswochen der Tiere im Rahmen einer Lebendimpfung. 

Doch, keine Angst: „Die Impfung selbst hat auf den Menschen selbst überhaupt keine Auswirkungen“, beruhigt Amtstierärztin Barbara Gleiss von der Abteilung Veterinärangelegenheiten und Lebensmittelkontrolle. Keine negativen zumindest. Positive Effekte hatte die Einführung der Impfung, die seit 2007 verpflichtend ist, teilweise aber auch schon vorher durchgeführt wurde, aber natürlich schon. „Es hat dazu geführt, dass die Humanfälle in den letzten zehn Jahren massiv zurückgegangen sind.“ Zusätzlich zur Impfung der Jungtiere werden von älteren Tieren regelmäßig Proben genommen. Auch wenn durch solche Maßnahmen die Wahrscheinlichkeit an Salmonellen zu erkranken deutlich reduziert wurde, ist die Gefahr nicht komplett ausgeschaltet. So kann es zum Beispiel unter selten auftretenden Umständen passieren, dass sich ein Tier trotzdem infiziert. Daher rät Gleiss: „Gute Küchenhygiene ist trotzdem wichtig.“ Auch deswegen, weil es es zum einen auch andere Lebensmittel gibt, die betroffen sein können, und zum anderen auch andere Krankheitserreger.

Immer die Kühlkette bei Lebensmitteln, die gekühlt werden müssen, einhalten.

Rohes Geflügelfleisch nicht am selben Brett verarbeiten, auf dem man den Salat schneiden will.

Übrigens: Sehr selten werden Salmonellen auch über Schmierinfektion übertragen, auch über den Kot von exotischen Kleintieren wie Schildkröten oder Leguanen (Infofolder: www.ages.at – Gesundheit, Mensch).

Seit 2007 wird Geflügel gegen Salmonellen geimpft. Dadurch und durch weitere Maßnahmen gingen die Fälle massiv zurück.

WALDHÄUSL