Erstellt am 09. Dezember 2013, 12:25

Geld für die Pflege. 79 Millionen Euro für die sozialmedizinischen Dienste. AKNÖ will Sicherheit.

Bilderbox.com
Von Christine Haiderer

Für die Pflege und Betreuung durch sozialmedizinische Dienste im laufenden Jahr stellt die NÖ Landesregierung 79 Millionen Euro zur Verfügung. Das wurde in der vergangenen Sitzung beschlossen. ÖVP-Landesrätin Barbara Schwarz: „16.000 Menschen werden damit allein im Jahr 2013 durch die fünf Trägerorganisationen NÖ Hilfswerk, NÖ Volkshilfe, Caritas Wien, Caritas St. Pölten und Rotes Kreuz im Alltagsleben in den eigenen vier Wänden unterstützt.“

Brigitte Adler, Vizepräsidentin der NÖ Arbeiterkammer, unterstreicht diesen Einsatz für das Thema, meint aber auch: „Es gibt Festspiele, die sind auf fünf Jahre abgesichert.“ Im sozialen Bereich sei das nicht der Fall. Sie fordert daher eine bessere Absicherung. Immerhin können die Trägerorganisationen ihren Mitarbeitern nur ausreichend zahlen, wenn sie auch das Geld dafür haben.

Übrigens gibt es auch neu einen Leitfaden zur mobilen Pflege vom Arbeitsinspektorat. Für Arbeitgeber und auch für Arbeitnehmer.