Erstellt am 07. Januar 2014, 23:59

Genuss pur, aber rein pflanzlich. Das neue Kochbuch von Haubenkoch Siegfried Kröpfl hilft beim Kochen für vegane Gäste.

 |  NOEN
Von Christine Haiderer

Kochen für die erwachsenen Kinder, die zu Besuch kommen, kann so schon schwierig sein. Ist einer von ihnen auch noch Veganer, steht so mancher vor einem unlösbaren Problem. Für all diese ratlosen Verwandten gibt es jetzt ein neues Kochbuch: „Wir kochen vegan“ von Siegfried und Melanie Kröpfl, erschienen im Hubert Krenn Verlag.

Wie es zu dem Buch gekommen ist? „Die Tochter lebt seit ihrem neunten Lebensjahr vegetarisch, seit drei Jahren vegan“, verrät Haubenkoch Siegfried Kröpfl. Auch in ihrer Ausbildung hat sie sich mit dem Thema befasst. Und mittlerweile: „Zu Hause sind wir alle vegan.“

Ein Kochbuch für die ganze Familie

Und so ist das Buch entstanden. „Ein Buch, mit dem sich die ganze Familie befassen kann.“ Vegane Verwandte genauso wie nichtvegane. Immerhin: „Die Rezepte sind relativ bodenständig.“ Nichtvegane merken vielleicht gar keinen so großen Unterschied zu „fleischigen“ Gerichten – vorausgesetzt man verrät es ihnen vorher nicht. So erfährt man im Buch etwa, wie man Rührei macht. Natürlich ohne Ei. Vegan-Neulinge erfahren aber auch, wie man vegane Produkte verwenden kann. „Das Schwierigste ist es, mit den Produkten umzugehen“, so Kröpfl. Zum Beispiel gehört vor Verwendung so mancher Fisch- bzw. Fleischersatz (meist aus Getreidestärke oder Seitan) in lauwarmem Wasser eingeweicht. Und man erfährt, wo man die Produkte bekommt.
 

„Früher hat das Thema nicht existiert“, erinnert sich Kröpfl, der in Neu-Oberhausen im Bezirk Gänserndorf wohnt. Inzwischen aber gibt es in Wien rund 20 Restaurants mit veganen Speisen auf der Karte und immer mehr Veganer. Immerhin: „Man fühlt sich wohler, es tut gut und es müssen keine Tiere dafür sterben.“ Bekehren will er aber niemanden, betont der Haubenkoch, der bald vegane Kochkurse anbieten will und mit dem Gedanken ans nächste vegane Kochbuch spielt.

www.hubertkrenn.at