Erstellt am 20. August 2013, 12:44

Gute Weinernte im Burgenland erwartet. ine gute Weinernte erwartet trotz einem "Jahr der Extreme" der burgenländische Agrarlandesrat Andreas Liegenfeld (ÖVP). Die Qualität sei bisher sehr gut.

 |  NOEN, zVg
Mengenmäßig erwarte man sich etwas weniger als die im Vorjahr geernteten rund 600.000 Hektoliter, erklärte Liegenfeld, der auch Präsident des Burgenländischen Weinbauverbandes ist, am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Eisenstadt.

2013 sei auch "ein Jahrgang des Winzers", meinte Liegenfeld: "Derjenige, der perfekt gearbeitet hat, der wird perfekte Qualität bekommen." Heuer gebe es eine extrem heiße und trockene Witterung - passend zum Sprichwort "Da Wei' und die Goas hot's gern hoaß" (der Wein und die Geiß haben es gerne heiß, Anm.).

Vom Winter her sei der Grundwasserstand in den Weinbaugebieten immer noch sehr hoch, erläuterte Liegenfeld. Wein als Tiefwurzler hole sich das Wasser aus den tieferen Schichten. Auf sandigen Böden gebe es hingegen die Möglichkeit der Bewässerung.

Zwar sei der Blütebeginn verzögert gewesen. Doch das trockene, heiße Wetter der vergangenen Monate habe die Reife beschleunigt: "Wir erwarten einen sehr reifen Jahrgang, vor allem bei den Rotweinen."

Einige Tausend Kilogramm Trauben seien bereits für die Sturmerzeugung geerntet worden. Der Preis für die Frühsorte Bouvier bewege sich etwa um die 70 Cent pro Kilogramm. Den Beginn der Haupternte erwartet Liegenfeld im Seewinkel rund um den 10. September. Wein sei für das Burgenland ein wichtiges Produkt: Allein die Wertschöpfung durch die Weinproduktion liege bei rund 200 Mio. Euro.

Der Rebensaft spielt auch bei den "Eisenstädter Genusstagen", die Mittwochabend eröffnet werden, eine zentrale Rolle. Im Rahmen der Eröffnung wird die burgenländische Weinkönigin Isabella I. zur österreichischen Weinkönigin gekrönt.

Im Burgenland verfügen rund 15.000 Weinbaubetriebe über eine Betriebsnummer, so Liegenfeld. Geschätzte 3.000 Winzer produzieren Qualitätswein, etwa 1.500 Betriebe hätten eine wirtschaftliche Bedeutung.