Erstellt am 04. März 2012, 21:48

Im Zeichen der Vorsorge. GALA / Im Rahmen einer Matinée wurden in Grafenegg neun Initiativen aus ganz Österreich für ihre Gesundheitsförderungsprojekte mit dem „Vorsorgepreis 2012“ ausgezeichnet.

 |  NOEN, Erich MARSCHIK
Mehrere Hundert Initiativen aus ganz Österreich hatten Projekte rund um Gesundheitsförderung und Prävention eingereicht. In Grafenegg war es dann so weit: Zum bereits vierten Mal wurde der Vorsorgepreis verliehen.
Warum es diesen Preis gibt? „Wir können von anderen guten Beispielen und guten Ideen lernen“, betonte Landeshauptmann Erwin Pröll bei der Gala. Denn der Vorsorgepreis bietet die Möglichkeit, dass Menschen, die Vorsorgeprojekte umsetzen oder umsetzen wollen, sich austauschen und voneinander lernen können. „Voneinander zu lernen war das Ziel“, meinte auch Landeshauptmann-Stellvertreter Wolfgang Sobotka, und „gleichzeitig die Initiativen vor den Vorhang zu bitten“.
Vergeben wurde der Vorsorgepreis, der von der NÖN begleitet wird und mit 3000 Euro dotiert ist, sowie die von Uwe Hauenfels gestaltete und aus Bronze gegossene Trophäe, die die Göttin der Gesundheit Hygieia symbolisiert, in vier Kategorien: Betriebe, Bildungseinrichtungen, Gemeinden & Städte und private Initiativen. Dabei gab es jeweils einen Österreich- und einen NÖ-Sieger und zusätzlich den Sonderpreis der Jury zum Thema „Bewegung im Alltag“. www.vorsorgepreis.at
 



Die Österreich-Preisträger
 
Kategorie "Gemeinden/Städte": Projekt "Gesundheit für wohnungslose Frauen, Männer und Familien in Wien" vom Institut für Frauen- und Männergesundheit FEM und MEN
Kategorie "Betriebe": "Gesund arbeiten ohne Grenzen" vom Krankenanstaltenverbund Wien und dem Frauengesundheitszentrum FEM Süd
Kategorie "Bildungseinrichtungen": "Gesundes Hören in steirischen Schulen" des Umwelt-Bildungs-Zentrums Steiermark
Kategorie "Private Initiativen": "Soul Kitchen" des Jugendvereins "rumtrieb" in Wiener Neustadt
 
Die Niederösterreich-Preisträger
 
Kategorie "Gemeinden/Städte": "Netzwerk Nachbar" der Gemeinde Tulln.
Kategorie "Betriebe": Initiative "Betriebliche Gesundheitsförderung für ZentralmitarbeiterInnen" der REWE Group
Kategorie "Bildungseinrichtungen": Projekt "Mit Geist, Körper und Appetit den Jahreskreislauf erleben" von der reformpädagogischen Privatvolksschule Wolfpassing/Steinakirchen
Kategorie "Private Initiativen": "Kidscoaching" des Vereins "Gesundes Tulln"
 
Sonderpreis der Jury
 
Projekt "Bewegte Schule - Schule bewegt" des Arbeitskreises "Gesunde Gemeinde Zwettl" und der Volksschule Zwettl/Hammerweg