Erstellt am 13. August 2012, 00:00

Jugend ohne Tugend?. WINFRID JANISCH, Psychotherapeut in Mödling, über Werte von Erwachsenen und Jugendlichen.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Das Gejammer vom desaströsen Zustand der Jugendlichen kennen wir seit Aristoteles. „Unsere Jugend ist unerträglich, unverantwortlich und entsetzlich anzu-
sehen …“, meinte dieser vor 2400 Jahren.

Am heftigsten wird beklagt, dass die heutige Jugend sich nicht an die offiziellen Werthaltungen der Elterngeneration hält. Ungeniert halten sie dieser den Spiegel vor, indem sie die Unsitten der Erwachsenen bis zur Karikatur übertreiben. Wenn eine Alkoholgesellschaft sich über jugendliche KomasäuferInnen beschwert, muss sie sich fragen: Was leben wir da vor?

Sie suchen ihre eigenen Werte und Wege, in der Welt von morgen bestehen zu können, und das ist gut so. Auf ihrer
Suche ist mit Irrwegen zu rechnen, aber auch mit ganz neuen Pfaden. Die wollen sie entwickeln, und dazu brauchen sie die Auseinandersetzung mit denen, die schon länger auf diesem Planeten wohnen. Von ihnen brauchen sie die Erfahrungen, Empfehlungen und Grenzen. Aber auch Respekt, Verständnis und Ermutigung sowie die Freiheit, Neues zu erfinden.

Gerade jetzt, wo die Welt der Erwachsenen aus den Fugen gerät, wo bisher gültige Lebensentwürfe anstehen, in der Dauerkrise, tun wir alle gut daran, voneinander zu lernen. Erlauben wir uns, den verstehenden Perspektivenwechsel anstatt unsere eigene Sicht als die Beste zu verteidigen. Wenn Generationen voneinander lernen, sind die Ergebnisse immer beeindruckend und effizient. Erwachsene, die sich als Leuchttürme verstehen, mit klarer Position und eindeutigen Signalen, geben den jungen Reisenden das mit, was sie am dringendsten brauchen: Orientierung und Sicherheit. Neugierig darauf, was diese von ihrer Reise erzählen werden, brauchen sie nicht auf deren Schiffen mitzufahren. Die Jugend entwickelt also ihre Tugend, und die Erwachsenen dürfen
sich immer wieder fragen: Was trage ich dazu bei?

IM LEBEN

Winfrid Janisch ist Vorsitzender des Landesverbands für

Psychotherapie (NÖLP), www.psychotherapie.at/noelp

janisch@vereinbasis.com