Erstellt am 06. Februar 2014, 12:00

Leicht, frisch, fruchtig und aus Poysdorf. Vierter Jahrgang / In Poysdorf wurde der neue Poysdorfer Saurüssel präsentiert. Mit dabei ein neues Weingut und ein neuer Präsident.

Bei der Präsentation des Poysdorfer Saurüssels: Die Weingüter Familie Johann Ebinger, Harald Haimer, Hauser, Heger, Hugl-Wimmer, Kalser, Otto Kletzer, Karl Neustifter, Roman Oppenauer, Riegelhofer, Schodl Erich, Schreiber Franz, Schuckert Franz, Schukert Horst, Familie Rieder - Veltlinerhof und Walek sowie Daniela Bauer von der Bäckerei Bauer, Severin Weber von der Genusswerkstatt Siebenschläfer, Bürgermeisterin Gertrude Riegelhofer, Susanne Riegelhofer, Landesrat Karl Wilfing und Bernhard Wiesinger, sind vom neuen Jahrgang begeistert. Foto: zVg  |  NOEN, zVg

„Wir haben alle 16 Weine verkostet und sind von dem Qualitätslevel sehr begeistert.“ Wolfgang Schodl vom Labor der Weinbaucenter Poysdorf ist von den diesjährigen Saurüssel-Weinen überzeugt.

Und das waren auch die Gäste bei der Präsentation im Reichensteinhof, wo der spritzige Grüne Veltliner genossen werden konnte. Der übrigens ist typischerweise leicht, frisch-fruchtig und trinkanimierend.

x  |  NOEN, zVg
Typisch für ihn ist auch, dass er nur von Winzern aus Poysdorf oder den dazu gehörenden Gemeinden produziert werden darf.

Also dort, wo alles begann. Schließlich kommt der Name von einer guten Veltlinerlage in Poysdorf. In den 50er-Jahren wurde der Poysdorfer Saurüssel als einer der ersten Weinmarken der Nachkriegszeit beim Patentamt angemeldet. In den 70er-Jahren landete er in der Bouteille. Irgendwann aber verschwand die Marke.

Wieder neu entdeckt

Bis vor wenigen Jahren der Poysdorfer Saurüssel eine Renaissance erlebte, das Markenrecht liegt mittlerweile bei der Stadt Poysdorf.

Glücklicherweise. Denn: Landesrat Karl Wilfing, so erzählte er bei der Präsentation, wird immer wieder darauf angesprochen. „Mit Freude kann ich nun sagen, dass es ihn wieder gibt“, so der ehemalige Bürgermeister von Poysdorf und Initiator der Wiederbelebung des Poysdorfer Saurüssels.

Heuer gibt es bereits den vierten Jahrgang seit seiner Renaissance. Ein Jahrgang mit Neuigkeiten. So gibt es unter den Winzern zum Beispiel ein neues Mitglied: das Poysdorfer Weingut Karl Neustifter. Darüber hinaus gibt es aber auch einen neuen Obmann. Martin Hugl löst Susanne Riegelhofer ab, die sich vier Jahre lang dem Thema verschrieben hatte.

Außerdem neu: Alle Saurüsselweine tragen in Zukunft einen QR-Code. So können Weinfans rasch übers Smartphone alles Wissenswerte über den Wein erfahren und dann auch die Lieblings-Saurüsselweine markieren.

www.sauruessel.at