Erstellt am 11. April 2011, 08:16

Los geht’s für alle in NÖ. KAMPAGNE / Die Niederösterreicher bewegen sich zu wenig. Das hat aber Folgen für die Gesundheit. Daher soll nun mehr gegangen werden.

„Wir wollen das Fußgängerland werden“, erklärt Landeshauptmann-Stellvertreter Wolfgang Sobotka zur neuen Kampagne „Los geht’s – jeder Schritt tut gut“.

Warum es diese gibt? „Der NÖ Gesundheitsbericht zeigt, dass für Herzkreislauferkrankungen Bewegungsarmut die Ursache ist.“ Bei Frauen sind diese Erkrankungen zu 52 Prozent Todesursache. Bei den Männern ist es etwas geringer. Im Zuge des Berichts wurden die Niederösterreicher auch befragt. Das Ergebnis: 58 Prozent sagen, sie schwitzen einmal die Woche, die restlichen kommen gar nicht ins Schwitzen. Und 18 Prozent sagen, sie sind inaktiv. Das heißt, sie bewegen sich wirklich nicht. Also, unter 3000 Schritte am Tag. Mit der neuen Kampagne soll sich das nun ändern. „Es muss unser Ziel sein, die Niederösterreicher so zu bewegen, dass sie täglich 10.000 Schritte gehen“, so Sobotka. Das ist laut Weltgesundheitsorganisation ideal fürs Wohlbefinden. 10.000 Schritte – das sind eineinhalb Stunden gehen, zwei Stunden Radfahren …

Wer selbst mehr Bewegung in seinen Alltag bringen möchte, findet Online-Schritttagebuch, zahlreiche Tipps und Gutscheine für Schrittzähler online auf www.gesundesnoe.at. Zudem gibt es eine Tour mit dem UNIQA-Vitaltruck durch ganz NÖ. Los geht’s am 6. Mai in Krems. Weiter nach Wilhelmsburg (7. Mai), Scheibbs (14. Mai), Ybbsitz (15. Mai), Langenlois (21. Mai) …