Erstellt am 26. September 2011, 00:00

Regionale Weinvielfalt aus Niederösterreich. SIEGEREHRUNG / Die Weinzeitschrift „wein.pur“ vergibt Trophies für fünf Kategorien und lenkt die Aufmerksamkeit auf regionale Spezialitäten. Über 200 Spitzenweine standen zur Auswahl.

Sieger und Ehrengäste der Niederösterreich Weinvielfalt, hinten v. l.: Gerold Seidl (Marketing Raiffeisen-Holding NÖ-Wien), Geneneraldirektor Hubert Schultes (NÖ Versicherung), Landesrat Stephan Pernkopf, Franz Backknecht (Präsident NÖ Landesweinbauverband), Josef Pleil (Präsident des Österreichischen Weinbauverbandes), Reinhard Steinmeier (Müller Glas); vorne v. l.: die Sieger der wein.pur Trophy Othmar Biegler (Weingut Biegler), Josef Aichinger (Weingärtnerei Aichinger), Alexander Magrutsch (Chefredakteur wein.pur), Roman Pfaffl (Weingut Pfaffl), Karl Lagler jun. & sen. (Weingut Lagler). ZVG  |  NOEN, ZVG

Die Zeitschrift wein.pur verlieh in Kooperation mit dem Weinbauverband Niederösterreich am 15. September die Preise für die niederösterreichische Sortenvielfalt abseits von Veltliner, Riesling und Zweigelt.

Nach der Verkostung von über 200 Weinen durch das Team von wein.pur und Vertretern der Landwirtschaftskammer NÖ (LK NÖ) standen die Sieger in den Kategorien Sauvignon blanc, Weißburgunder, St. Laurent, Neuburger sowie Zierfandler/ Rotgipfler fest.

wein.pur Chefredakteur Alexander Magrutsch moderierte die Festveranstaltung im Raiffeisen Forum Wien, in deren Rahmen die Ehrengäste wie Landesrat Stephan Pernkopf, Generaldi rektor Hubert Schultes von der NÖ Versicherung, Österreichs Weinbauverbandspräsident Josef Pleil und Niederösterreichs Landesweinbauverbandspräsident Franz Backknecht die wein.pur.Trophies an die Siegerwinzer verliehen.

Der Preis wurde ins Leben gerufen, um die Aufmerksamkeit der Weinliebhaber und Konsumenten wieder auf die zahlreichen regionalen Weinspezialitäten Niederösterreichs zu richten. Diese wurden durch die starke mediale Präsenz von Grüner Veltliner, Riesling und Zweigelt in den vergangenen Jahren doch etwas in den Hintergrund gedrängt.

Weinliebhaber konnten  120 Spitzenweine verkosten
Nach der Preisverleihung konnten die rund 300 Festgäste neben den Siegerweinen noch über 120 Spitzenweine von 25 niederösterreichischen Top-Weingütern verkosten und Schmankerln von den Betrieben der Aktion „So schmeckt Niederösterreich“ genießen.


 

Die Niederösterreich-Sieger der fünf Kategorien:
 
Weißburgunder:
Karl Lagler, Spitz/Wachau,
2009 Weißburgunder Hartberg Smaragd
 
Sauvignon blanc:
Weingärtnerei Aichinger, Schönberg/Kamp,
2010 Sauvignon blanc Kabinett
St. Laurent:
Roman Pfaffl, Stetten,
2009 St. Laurent Altenberg
 
Neuburger:
Karl Lagler, Spitz/Donau
2010 Neuburger 1000-Eimer-Berg Smaragd
 
Zierfandler & Rotgipfler:
Othmar Biegler, Gumpoldskirchen
2010 Rotgipfler Brindlbach
x  |  NOEN, ZVG