Erstellt am 16. Februar 2017, 14:12

von APA Red

86% der Kinder und Jugendlichen mit Krebs überleben. Erstmals haben Wissenschafter die Daten aller Patienten analysiert, die in Österreich im Alter unter 20 Jahren an Krebs erkrankt sind.

Studie des St. Anna Kinderspitals  |  APA (Schlager)

Dies erfolgte für den Zeitraum zwischen 1994 und 2011 und reichte mit den entsprechenden Berechnungen bis Ende 2013. Demnach liegt die Überlebensrate bei bösartigen Erkrankungen bereits bei 86 Prozent, stellten die Autoren der Studie unter Ruth Ladenstein fest.

Die Analyse ist jetzt in der Fachzeitschrift "Cancer Epidemiology" erschienen. Die Informationen stammten aus dem österreichischen Krebsregister. Insgesamt sind zwischen 1994 und 2011 exakt 5.425 Krebspatienten im Alter unter 20 Jahren registriert worden. Ruth Ladenstein vom St. Anna Kinderspital in Wien und ihre Co-Autoren konnten in ihrer Arbeit zeigen, dass sich Häufigkeit von Krebserkrankungen im Kindesalter im Beobachtungszeitraum gleich geblieben ist.

Bei den Jugendlichen stieg sie allerdings etwas an. Die Fünf-Jahres-Überlebensrate erhöhte sich um fünf bis sieben Prozentpunkte auf 86 Prozent. Das dürfte vor allem auf bessere Diagnose- und Therapieverfahren zurückzuführen sein.