Erstellt am 22. Januar 2014, 11:00

von Christine Haiderer

Wirtshauskultur genießen. Jubiläum /  Vor 20 Jahren entstand die NÖ Wirtshauskultur. Mittlerweile gibt es 260 Mitgliedsbetriebe, verteilt über ganz Niederösterreich.

Ganz im Zeichen des 20-jährigen Jubiläums: NÖ-Werbung-Geschäftsführer Christoph Madl, NÖ-Wirtshauskultur- Obfrau Ulli Amon-Jell und Landesrätin Petra Bohuslav. Foto: NÖN  |  NOEN, NÖN
Von Christine Haiderer

Ins Wirtshaus essen gegangen sind die Menschen schon immer. Doch: „Früher war der Wirt ein unterbewerteter Beruf“, so Ulli Amon-Jell, seit zehn Jahren Obfrau der NÖ Wirtshauskultur. Und: „Der Beruf ist nicht gewürdigt worden.“

Orte von Genuss, Gemeinschaft und Kommunikation

Das aber hat sich im Laufe der Jahre geändert. Das Niveau in den Wirtshäusern ist gestiegen. „Das Wirtshaus ist selbstbewusster geworden.“ Und so entdecken mittlerweile immer mehr Menschen das Wirtshaus für sich.

x  |  NOEN, NÖN
„Die Wirtshäuser sind zu einem Ort des Genusses, der Gemeinschaft und der Kommunikation geworden“, betont Landesrätin Petra Bohuslav. Ein Ort, an dem man sich wohl fühlen kann. Und dazu tragen die Wirte auch auf unterschiedliche Weise bei.

Manche bieten auch Selbstgemachtes zum Mitnehmen, andere haben Kochbücher geschrieben … Auch sind die Wirte sehr unterschiedlich. „Wir haben Wirte mit zwei Hauben, genauso wie bodenständige Dorfwirtshauswirte. Die Wirtshauskulturwirte sind eine bunte, lustige Truppe“, findet die Obfrau.

Tradition und tolles Essen zum guten Preis

Alle 260 Mitgliedsbetriebe der NÖ Wirtshauskultur haben aber auch etwas gemeinsam. Schließlich erfüllen sie alle die Kriterien der Wirtshauskultur. Sie bieten Tradition, Nachhaltigkeit, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, sind authentisch und typisch. Dazu kommen viele, weitere Punkte, von der guten Luftqualität über die Kinderspielecke bis hin zur Tischdeko.

Vor allem aber: „Die Wirte leben die Wirtshauskultur“, so Amon-Jell. Und: Die Lebensmittel müssen insbesondere aus der Region sein, die Speisen der heimischen Tischkultur entsprechen. Auch gibt es vegetarische Speisen, Kindergerichte oder Säfte aus der Region usw. Immerhin geht es im Wirtshaus ja auch um den kulinarischen Genuss. Ein Aspekt, der in Niederösterreich sehr wichtig ist.

Bundesland wird mit Kulinarik und Wein verbunden

Schließlich: „Wir positionieren uns klar als Land für Genießer“, so Bohuslav zum Selbstverständnis Niederösterreichs. Und dazu gehören Kultur, Wein und Kulinarik. Und die ist auch für Gäste von Bedeutung. So weiß man laut NÖ-Werbung-Geschäftsführer Christoph Madl aus Gästebefragungen, dass insbesondere Gäste aus dem Inland, Niederösterreich mit Kulinarik und Wein verbinden.

Begonnen hat in Sachen NÖ Wirtshauskultur alles vor 20 Jahren, als es die ersten Zusammenschlüsse zwischen Wirten gab. Dieses Jubiläum wird heuer intensiv gefeiert. Unter anderem wird im Februar die älteste Wirtshauszeitung des Landes gesucht und im Sommer der Gulasch-Wettkampf ausgetragen.

Am Programm stehen aber auch viele Punkte, die es jedes Jahr gibt, wie etwa die Wahl zum Zauberlehrling, der Lehrlingswettbewerb. Und auch die Besitzer der Niederösterreich-Card können das Bonuspunkteprogramm wieder nutzen.

www.wirtshauskultur.at

www.niederoesterreich.at