Erstellt am 28. Januar 2014, 13:39

von Christine Haiderer

Zur Betreuung von Senioren. Zu hohe Kosten | Im Bezirk Mödling ist eine Tagesbetreuungseinrichtung für Senioren von der Schließung bedroht. Angehörige und Hilfswerk suchen nach einer Lösung.

 |  NOEN, BilderBox
Bis März läuft der Betrieb der Senioren-Tagesstätte des NÖ Hilfswerks in St. Gabriel noch. Was dann passiert, ist noch unklar.

„Das ist auf Dauer nicht finanzierbar“

Das Problem sind die hohen Kosten (durch den hohen Pflegeaufwand, das hoch qualifizierte Personal, das Freizeitprogramm …). Die Förderungen reichen nicht aus. Und so gab es in den letzten vier Jahren einen Verlust von 200.000 Euro.

„Das ist auf Dauer nicht finanzierbar“, so Geschäftsführer Christoph Gleirscher. Um die Einrichtung vor der Schließung zu bewahren, wollen Angehörige einen Förderverein gründen (Gründungssitzung am 29. Jänner), um die fehlenden 70.000 Euro jährlich aufzubringen.

Ob noch andere Einrichtungen des Hilfswerks gefährdet sind? „Es gibt weder eine Einrichtung noch ein Angebot, das auf der Kippe stehen würde“, so Gleirscher nach aktuellem Stand. Anders sah das noch vor einem Jahr aus.

Auch Tagesbetreuungszentrum in Korneuburg schließt

Damals wurde das NÖ Hilfswerk restrukturiert, um den Anforderungen der Zukunft gewachsen zu sein. Bereiche wurden verschoben. Im Herbst wurde der Vertrag mit 40 Führungskräften, 40 Verwaltungsmitarbeitern und 40 Mitarbeitern des Angebots „Haus und Wohnservice“, insbesondere Reinigungskräfte, einvernehmlich aufgelöst.

Bei Letzteren, weil das „Haus und Wohnservice“ aufgelassen wurde. Ein Angebot, das nicht zum Kernbereich des Hilfswerks zählt. Den insgesamt 70 Mitarbeitern wurde eine kostenlose Umschulung zur Heimhilfe (diese helfen bei der Körperpflege, beim Essen, sorgen für einen ordentlichen Lebensraum …) angeboten. Ein Teil von ihnen hat sich selbstständig gemacht, so Gleirscher, unter zehn haben sich umschulen lassen, 40 Mitarbeiter aber lehnten den Vorschlag ab.

Übrigens schließt auch eine andere Tagesbetreuung für Senioren in NÖ: das Tagesbetreuungszentrum der NÖ Volkshilfe in Korneuburg. Grund hier: zu wenig Tagesgäste. Weil in der Nähe ein Landespflegeheim auch Tagesbetreuung anbietet und eine ähnliche Einrichtung demnächst in Stockerau öffnet. Die Mitarbeiter des Tagesbetreuungszentrums werden weiter für die Volkshilfe arbeiten.  -nini-