Erstellt am 17. Oktober 2011, 00:00

Zwischen positiven & negativen Gefühlen. ELISABETH HOFER, Psychotherapeutin aus Gänserndorf, über das Streben nach Glück.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Glück ist machbar“. „Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied“. „Wer nicht glücklich ist, ist selbst schuld“. Noch nie wurde so viel über Glück geschrieben. Die Literatur darüber, wie man dieses Ziel erreicht, ist umfassend. Das Streben nach Glück ist ein wichtiger Motivator im Leben, das Fehlen jeglichen Glücksgefühls kann sehr belasten. Gerade der Herbst ist eine Jahreszeit, wo viele Menschen beginnen, sich Gedanken darüber zu machen, wie es ihnen eigentlich geht. Die Anzahl derer, die in ihrem Leben unglücklich sind, nimmt trotz Wohlstand zu.

Aber was gehört denn nun eigentlich zu einem glücklichen Leben? Je mehr ich mich damit beschäftige, desto vielfältiger werden die Vorstellungen darüber, welche Faktoren das subjektiv erlebte Glück bestimmen. Für den einen ist es die Gesundheit, für den anderen der Wohlstand und für den nächsten der Freundeskreis oder die Zufriedenheit mit dem Arbeitsplatz. Gefühle bestimmen auch, wie wir menschliche Kontakte erleben, und sind ein wesentlicher Faktor, wenn es darum geht, soziale Bindungen aufzubauen. Positive Gefühle sind wichtig, sie fördern den Aufbau sozialer Kontakte, die intellektuellen Fähigkeiten und die Kreativität. Trotzdem sollten auch negative Gefühle nicht außer Acht gelassen werden, denn auch sie sind ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens. Die Fähigkeit, sowohl negative als auch positive Gefühle erleben zu können, ist wichtig und notwendig. Wenn die Fähigkeit, angenehme und positive Gefühle zu empfinden, durch das Vorherrschen negativer Gefühle verloren geht, ist es sinnvoll und notwendig, sich professionelle Unterstützung zu holen. In diesem Fall kann eine Psychotherapie helfen, den Zugang zu den eigenen Gefühlen wiederzufinden, und damit einen Weg zu einem glücklichen Leben.

TIPPS FÜRS LEBEN

Elisabeth Hofer ist Mitglied des Landesverbands für Psychotherapie (NÖLP), www.psychotherapie.at/noelp

mag.elisabeth.hofer@a1.net