Erstellt am 07. Mai 2012, 00:00

Bleibender Eindruck. STAUDEN & STRÄUCHER / Einmal im Garten eingepflanzt, erfreuen sie uns Jahr für Jahr mit ihrer Blütenpracht. Die pflegeleichten Schönheiten bereichern mit intensiven Farb- & Duftakzenten.

Die zarte Akelei.A. HAIDEN/NIG  |  NOEN
x  |  NOEN

VON TINA WESSIG

Das Geheimnis einer schönen Gestaltung liegt nicht allein in einer gelungenen Pflanzenkombination und einer besonderen Farbgestaltung. Stauden – das sind mehrjährige, krautige Pflanzen – gelangen nur dann zu voller Pracht, wenn sie auch optimale Standortbedingungen zur Verfügung haben.

Für sonnige Lagen eignen sich alle wärme- und sonnenliebenden Pflanzen wie etwa der Eisenhut, Sonnenbraut oder Sonnenhut. Im Schatten wiederum fühlen sich u. a. die Elfenblume, Funkie oder Akelei wohl.

Gestalten und Planen  mit Sträuchern

Die Planung von Gehölzen für einen Garten erfordert viel Vorstellungsvermögen. Gleichzeitig müssen verschiedene Faktoren berücksichtigt werden: Wie hoch oder breit dürfen Sträucher oder Bäume werden? Wann blühen sie und wie zeigt sich das Laub übers Jahr? Brauchen wir Gehölze, die ohne Schnitt frei wachsen oder die mit einem Formschnitt gepflegt werden sollen?

Gute Planung im Vorfeld erspart spätere böse Überraschungen. Sträucher, die außer Blütenpracht, schöner Wuchsform oder schöner Herbstfärbung auch Früchte für Mensch oder Tier bereithalten, bereichern den Garten zusätzlich. Hier sind etwa Rosen, Holunder, Felsenbirne, Weißdorn, Gelber Hartriegel oder Berberitze wertvoll. Bietet der Garten wenig Platz, gibt es mit Alpen-Johannisbeere, Mahonie oder niedrig wachsenden Wildrosen schöne Alternativen. Weitere Informationen unter www.naturimgarten.at.