Erstellt am 19. April 2013, 09:07

Elektro- und Elektroniktechniker der Landesberufsschule Stockerau besuchten das EVN Kraftwerk Theiß. Beim Rundgang hatten die künftigen Techniker die Möglichkeit eine interessante Erfahrung zu sammeln: wie viel Muskelkraft ist erforderlich um kleine Modellautos über eine Rennstrecke zu jagen.

 |  NOEN, evn
Unter Leitung von Fachvorstand Ing. Erich Jexenflicker besuchten angehende Elektro- und Elektroniktechniker der Landesberufsschule Stockerau am 18. April 2013 das EVN Kraftwerk Theiß um sich live ein Bild von der Kraftwerkstechnik zu machen. Im Vorfeld gab es viele Informationen über die Notwendigkeit neuer Stromnetze und Speichertechnologien, die für das Funktionieren der Energiewende und des Ausbaues der erneuerbaren Energie erforderlich sind.

Beim Rundgang hatten die künftigen Techniker die Möglichkeit eine interessante Erfahrung zu sammeln: wie viel Muskelkraft ist erforderlich um kleine Modellautos über eine Rennstrecke zu jagen.

Das Kraftwerk Theiß zählt jedes Jahr mehr als 10.000 Besucherinnen und Besucher und ist mit bis zu 800 Megawatt Leistung nicht nur das größte, sondern auch modernste und effizienteste Wärmekraftwerk der EVN in Niederösterreich. Neben elektrischer Energie wird in Theiß auch Fernwärme für die Stadt Krems erzeugt.

Nähere Informationen zu Führungen im Kraftwerk Theiß erhalten Sie unter 02735 / 8271-16008.