Erstellt am 13. Dezember 2011, 16:35

EVN errichtete Biomasseheizwerk in Hagenbrunn. Die EVN hat im Industriegebiet von Hagenbrunn ein Fernwärmenetz sowie ein Biomasseheizwerk mit einer Leistung von 8.000 kW errichtet. Die Investitionskosten beliefen sich auf 3,6 Mio. Euro.

 |  NOEN, zVg
Damit wird das neue G3 Shopping Resort Gerasdorf bei Wien und weitere Betriebe mit Naturwärme aus Biomasse versorgt.

Die EVN wird der Aussendung zufolge ihr Erzeugungsportfolio in den nächsten Jahren im Bereich der erneuerbaren Energieträger wie Wind, Wasser, Biomasse und Sonne weiter verstärken. Dafür würden in Österreich bis zu 800 Mio. Euro investiert.

Mit Partnern aus der Landwirtschaft und der Sägeindustrie werden derzeit bereits 55 Biomasseanlagen in Niederösterreich betrieben. Mit einem Einsatz von rund 1,5 Millionen Schüttraummeter Hackschnitzel sei die EVN der größte Naturwärmeversorger aus Biomasse in Österreich. Knapp zwei Drittel der gelieferten kommunalen Fernwärme werde aus dem CO2-neutralen Energieträger erzeugt.

Das G3 soll im Herbst 2012 eröffnet werden. Es wird (inklusive Fachmarktzentrum) 180 Geschäfte umfassen. Investor und Projektentwickler ist die BAI Bauträger Austria Immobilien GmbH. Umweltgerechte Planung und Nachhaltigkeit ziehen sich wie ein "grüner Faden" durch Planung, Bau und Betrieb, betonte Prokurist Christian Schmidt. Das G3 werde eines der größten Shopping-Center in Europa, das fast ausschließlich mit Biomasse versorgt wird und damit nahezu vollständig auf fossile Brennstoffe verzichten könne.