Erstellt am 27. September 2010, 19:08

Gärten für Kinder. KREATIV GESTALTEN / Kinder benötigen abwechslungsreiche Spielbereiche, um ihrer Fantasie freien Lauf lassen zu können.

 |  NOEN, Wodicka; A-4062 Thening
Wenn Kinder ihren Garten selbst gestalten dürfen, dann zeigt eines sich ganz deutlich: Einem Spielparadies mit heimischen Sträuchern, mit Wasserflächen, Trockenmauern und Wiesenarealen zum Entdecken wird – gegenüber Klettergerüsten und klinisch aufgeräumten Grünflächen – definitiv der Vorzug gegeben.
Selbst geerntetes Obst und Gemüse sowie beliebte Würzpflanzen reizen die Sinne der jungen Abenteurer ebenso wie die Entdeckung unbekannter Tiere und Insekten. Damit bietet gerade der Naturgarten unendliche Möglichkeiten des Lernens.

Damit möglichst viele Kinder den Zugang zum Naturgarten „cool“ finden, hat „Natur im Garten“ jüngst ein Buch herausgebracht: „Kinderparadiese im naturnahen Garten“ (Alice Thinschmidt & Daniel Böswirth, avBUCH, ISBN: 978-3-7040-2413-8) eröffnet Details über das Kürbisschnitzen (Bild), eine verschlossene Tastbox mit spannenden Inhalten, den Bau eines Nützlingshotels und viele andere kreative Zugänge zur Natur vor der Haustür.


TIPP: SYMPOSIUM
„Der Garten als Spiel-, Bewegungs- und Lernort für Kinder“ steht im Mittelpunkt eines Symposiums in Krems: Von 8. bis 9. Oktober gibt es Vorträge, Exkursionen & Workshops. Info bei der „umweltberatung NÖ“: 02742/ 71829, niederoesterreich@umweltberatung.at