Erstellt am 06. Oktober 2011, 09:51

Ikea ruft Kinder-Spielzelt zurück. Das schwedische Möbelhaus Ikea hat einen Rückruf für sein Kinder-Spielzelt Busa gestartet. Das Stahldrahtgestänge des würfelförmigen Zelts kann bei Gebrauch zerbrechen, worauf sich scharfe Drahtenden durch den Zeltstoff bohren können, warnte Ikea Österreich am Donnerstag.

Kunden, die das Produkt in ein Ikea-Einrichtungshaus zurückbringen, wird der Kaufpreis erstattet. Das Busa-Spielzelt wurde seit 1. August 2011 in allen Ikea-Märkten verkauft. In Österreich wurden 1.921 Stück abgesetzt.

"Wenn Kinder damit spielen, besteht das Risiko von Schnitt- und Stichverletzungen", warnte der Möbelriese. Ikea seien drei Fälle bekannt, bei denen das Drahtgestänge zerbrochen und durch den Zeltstoff gedrungen ist. Dabei kam es in einem Fall zu leichten Verletzungen.

Mehr Informationen unter www.ikea.at