Erstellt am 21. Juni 2013, 13:36

ISL-Akademie in Baden fährt elektrisch. „e-pendler in niederösterreich“ unterstützt die ISL-Akademie im nachhaltigen Mobilitätsmanagement

 |  NOEN, EVN
Am 21.6.2013 wurde unter Teilnahme von Wirtschaftslandesrätin Dr. Petra Bohuslav, Vize-Bgm. Dr. Helga Krismer und Dipl. Kffr. Katharina Olbrich, EVN, der ISL-Akademie in Baden ein Elektroauto der Marke Nissan Leaf übergeben.
 
Die ISL-Akademie (Individualität, Selbstbestimmung, Lebensqualität) bietet Aus-, Fort- und Weiterbildung im Pflege- und Betreuungsbereich an und beschäftigt an ihren 3 Standorten in Niederösterreich 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Elektroauto wird vor allem für Fahrten zwischen den Ausbildungsstätten eingesetzt, es soll aber auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre täglichen Fahrten zum Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt werden.
 
„e-pendler in niederösterreich“ ist eine Kooperation von EVN, Raiffeisen-Leasing und Wien Energie, die vom Land Niederösterreich und dem Klima- und Energiefonds gefördert wird. In den nächsten 3 Jahren soll in einer Modellregion im Süden von Wien der Pendlerverkehr energieeffizienter und klimaschonender gestalten werden, um somit zur CO2-Reduktion im Verkehr beizutragen.
 
Wirtschaftslandesrätin Dr. Petra Bohuslav: “Niederösterreich räumt mit der Landesinitiative „e-mobil in niederösterreich“ wie kaum ein anderes Bundesland der Elektromobilität einen hohen Stellenwert ein. Denn wir sind überzeugt, dass die Zukunft in einer sinnvollen Verbindung von Ökologie und Wirtschaft liegt. Dafür sind in der Modellregion „e-pendler in niederösterreich“ Unternehmen mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein österreichweites Vorbild. Mit dem heutigen Tag ist der Kreis dieser Betriebe wieder größer geworden. So kommen wir auf dem Weg in ein neues Mobilitätszeitalter Schritt für Schritt voran. Damit schonen wir nicht nur die Umwelt, sondern stärken mit unseren kompetenten Betriebe auch die heimische Wirtschaft.“
 
Dr. Helga Krismer, Vize-Bgm. der Stadt Baden, die selbst Elektroautofahrerin ist: „Ich freue mich über die Partnerschaft zweier dynamischer Wirtschafts- und Berufszweige: Elektromobilität und Pflege. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ISL-Akademie gleiten ab jetzt zwischen den Standorten St. Pölten und Baden wie auf Schienen.“
 
Dipl.Kff. Katharina Olbrich, EVN und Projektleiterin von „e-pendler in niederösterreich“: „Mit dem Projekt „e-pendler in niederösterreich“ unterstützen wir die Mobilitätsbedürfnisse der ISL-Akademie und ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ein Elektroauto, zusammen mit einer Elektro-Ladestation und CO2-freiem Strom aus erneuerbarer Energie, ist die richtige Lösung für eine moderne und innovative Mobilität.“
 
Mag. Alfred Berger, Geschäftsführer von Raiffeisen-Leasing Fuhrparkmanagement: „Raiffeisen-Leasing – als Unternehmen mit langjähriger E-Mobility-Erfahrung aus Kooperationen mit nahezu allen E-Modellregionen in Österreich – bietet breitgefächertes Know-how rund um das Thema Ökoflottenmanagement an. Nachhaltiges Mobilitätsmanagement steht in der Raiffeisen-Leasing für gesamthafte Lösungen, abgestimmt auf die Bedürfnisse und Anforderungen von Unternehmen, Kommunen und Privatpersonen. Wir freuen uns, mit der e-Auto Übergabe einen weiteren Schritt in Richtung "mit e-Mobilität sauber Gas geben" machen zu können."
 
Mag. Wolfgang Illes, MBA, verantwortlich für energieeffiziente Lösungen und E-Mobilität bei der Wien Energie GmbH:  „Wien Energie fördert moderne, umweltverträgliche und praxis-erprobte Technologien wie emissionsfreie Elektro-Antriebssysteme. Dazu investieren wir in den Ausbau der Ladeinfrastruktur. Das neue Projekt passt perfekt zum intermodalen Verkehr in der Wiener Modellregion, das von den Wiener Stadtwerken forciert wird.“
 
Gleichzeitig mit der Übergabe fand auch der „Tag der offenen Tür“ der ISL-Akademie statt, an dem sich die Besucherinnen und Besucher von den Vorteilen der Elektromobilität überzeugen konnten.