Erstellt am 02. Dezember 2013, 13:58

Rekord bei Förderung von Photovoltaik-Anlagen. Einen neuen Rekord gibt es heuer bei der Photovoltaik-Förderung für Haushalte durch den Klima- und Energiefonds. Mit der Ende November abgeschlossenen Aktion wurden österreichweit 9.600 Anlagen errichtet, um 3.600 mehr als im Vorjahr, teilte der Klimafonds mit. Das Budget betrug 36 Mio. Euro.

 |  NOEN, Archiv
Gefördert wurden Aufdachanlagen mit 300 Euro pro kWpeak bis maximal 5 kWpeak und gebäudeintegrierte Anlagen mit 400 Euro pro kWpeak, ebenfalls bis maximal 5 kWpeak. Die Photovoltaik-Aktion sei heuer völlig neu aufgesetzt worden, eine gestaffelte Einreichung nach Bundesländern habe es nicht gegeben. Das neue Vergabeverfahren habe sich bewährt, die Förderwerber hätten ihre Anlage in Ruhe planen und ohne Termindruck erreichten können, so Klima- und Energiefonds-Geschäftsführer Ingmar Höbarth in der Pressemitteilung.

Die heuer errichteten 9.600 Anlagen seien ein Drittel aller Anlagen seit 2008. Die meisten Anlagen wurden in Niederösterreich (rund 3.300) gebaut. Dahinter folgen Oberösterreich (2.840), Tirol (1.290), Vorarlberg (700), Burgenland (560), Kärnten (460), Steiermark (190) sowie Salzburg und Wien (je 130).