Erstellt am 04. Juni 2015, 12:43

Wechsel des Energielieferanten kann bis zu 559 Euro bringen. Ein Wechsel des Strom- und Gaslieferanten kann hunderte Euro pro Jahr bringen.

 |  NOEN, APA (Symbolfoto/epa)

Das geht aus dem am Donnerstag vom Wirtschaftsministerium veröffentlichten Energiepreis-Monitor hervor. Das jährliche Sparpotenzial beim Wechsel vom regionalen Standardanbieter zum günstigsten Anbieter von Strom und Gas liegt demnach zwischen 261 Euro in Tirol und 559 Euro in Klagenfurt.

"Das Einsparpotenzial liegt weiter auf einem hohen Niveau", so Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner. Jeder Anbieterwechsel entlaste das Haushaltsbudget und verstärke den Wettbewerb am heimischen Energiemarkt. Umso wichtiger sei es, dieses Potenzial intensiv zu nutzen.

Das jährliche Einsparpotenzial beim Wechsel des Stromlieferanten liegt für einen Durchschnittshaushalt mit einem Jahresenergieverbrauch von 3.500 Kilowattstunden (kWh) laut Energiepreismonitor zwischen 119 Euro in Tirol und Vorarlberg und 229 Euro in Oberösterreich inklusive Netzgebiet Linz. Die durchschnittlichen Ausgaben für Strom liegen zwischen 644 Euro (Netzgebiet Tirol) und 796 Euro (Netzgebiet Kärnten) pro Jahr.

Beim Wechsel des Gaslieferanten kann ein durchschnittlicher Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 15.000 kWh pro Jahr zwischen 142 Euro in Tirol und 374 Euro in Klagenfurt sparen, geht aus dem Energiepreis-Monitor hervor, der auf Berechnungen und Erhebungen der E-Control basiert. Für Erdgas geben die Haushalte durchschnittlich zwischen 936 Euro (Vorarlberg) und 1.217 Euro (Netzgebiet Klagenfurt) pro Jahr aus.