Erstellt am 10. November 2013, 17:27

92 Gelege zum Schlupf gebracht. Schutzprogramm / Sumpfschildkröten-Bestände werden in Niederösterreich erfolgreich gepflegt.

Kopf über Wasser: Bedrohten Schildkröten wird geholfen.Schneider  |  NOEN, Schneider

Die vom Aussterben bedrohte europäische Sumpfschildkröte kann im Nationalpark Donau-Auen einer gesicherten Zukunft entgegensehen. Außerhalb besitzt sie in Mitteleuropa kaum fortpflanzungsfähige Populationen. Neben dem Lebensraumverlust entsteht für die Bestände Gefahr durch Freilassung importierter Schmuckschildkröten, die die heimische Art verdrängen. Ein Schutzprogramm sichert seit 2007 die Gelege des Reptils. Heuer konnten 92 Gelege zum Schlupf gebracht werden. Dies geschieht mit Gittern, die Fressfeinde blockieren.

In diesen Wochen haben die scheuen Tiere schon ihr Winterquartier im Schlamm der Gewässer bezogen, wo sie in Kältestarre mit reduziertem Herzschlag auf die ersten wärmenden Sonnenstrahlen des Frühlings warten.   www.donauauen.at