St. Pölten

Erstellt am 20. März 2017, 15:59

von Nadja Straubinger

Baby-Känguru im St. Pöltner Tierheim zu Gast. Mutter starb, jetzt wird das Jungtier von einer Tierpflegerin aufgezogen.

Das drei Monate alte Känguru-Baby wird im Tierheim St. Pölten liebevoll umsorgt.  |  privat

Einen seltenen Gast gibt es derzeit im Tierheim in St. Pölten. Ein Känguru-Baby wurde dort zur Aufzucht aufgenommen.

„Unsere Pflegerin Tamara kümmert sich um das Kleine“, so Tierheimleiter Davor Stojanovic. Er spielt auch ab und zu selbst „Mama“ und hängt sich das mit einer Decke gepolsterte Einkaufssackerl mit dem Jungtier um den Bauch.

Der Grund, warum das Tier in St. Pölten ist, ist aber ein trauriger: Es kam aus der Steiermark, weil die Mutter gestorben war.