Erstellt am 25. August 2014, 11:54

Schönbrunn stellt Eisbären in den Mittelpunkt. Wer schon immer wissen wollte, wie sich das Fell eines Eisbären anfühlt oder wie das Gebiss des Tieres aus der Nähe aussieht, der kann von Donnerstag bis Sonntag im Wiener Tiergarten Schönbrunn gefahrlos auf Tuchfühlung gehen.

Der Zoo stellt an den Artenschutztagen wie jedes Jahr eine bedrohte Tierart in den Mittelpunkt. Diesmal sind die Eisbären an der Reihe, teilte der Tiergarten am Montag mit.

Da den Polarbewohnern im Freiland das Eis buchstäblich unter den Pfoten wegschmilzt, wird ihnen an diesem Wochenende symbolisch eine Scholle gebaut. Jeder Besucher kann gegen eine kleine Spende ein Stück erstehen und damit den Eisbären in der Natur helfen, hieß es in der Aussendung. Die Eisbärenwelt in Schönbrunn war erst im Mai wiedereröffnet worden.

Mehrere Umweltschutzorganisationen werden außerdem ihre Arbeit vorstellen und bieten Aktionen für jüngere Besucher. Auch Bienen können dabei laut dem Tiergarten gestreichelt werden.