Erstellt am 06. März 2013, 10:51

Zahlreiche Adler überwinterten an Donau, March und Thaya. Insgesamt 148 Seeadler sind Mitte Jänner in Niederösterreich, Oberösterreich, dem Burgenland und der Steiermark beobachtet worden.

 |  NOEN
Mit 56 Stück führen die March-Thaya-Auen erneut die Liste der besten Überwinterungsgebiete an, gefolgt von den Donau-Auen mit 26. „Das ist ein neuer Rekord und unterstreicht die große Bedeutung dieser Auen für den Seeadler und viele weitere bedrohte Arten“, so Flora Hejjas, Leiterin des WWF-Seeadlerschutzprogramms, heute, Mittwoch.

„Die erfreuliche Entwicklung zeigt, dass unsere Schutzmaßnahmen, wie der Kampf gegen illegale Giftköder und Abschüsse, greifen”, glaubt Hejjas. Unter den gezählten europäischen Seeadlern befinden sich auch diejenigen, die das ganze Jahr über in Österreich bleiben. Einige von ihnen haben bereits mit dem Brüten begonnen und werden hoffentlich bald wieder für Nachwuchs sorgen. Im Vorjahr sind in Österreich 15 Küken geschlüpft, vier von ihnen im Nationalpark Donau-Auen.