Erstellt am 03. August 2016, 14:45

Urlaub mit Kindern. Familienurlaub schweißt die Familie zusammen, sorgt für Abwechslung und jede Menge Freizeitspaß. Bis es so weit ist, steht allerdings oft erstmal eine stressige Zeit bevor.

Ein Urlaub mit der Familie kann sehr viel Spaß machen - es sollten jedoch einige Besonderheiten beachtet werden.  |  pixabay.com, bykst (CC0-Lizenz)

Um die Planungsphase für den Familienurlaub einfacher zu gestalten, liefert dieser Beitrag einige Tipps.

Urlaubsziele für Familien

Egal, ob Urlaub nah oder fern: Für den Familienurlaub gibt es zahlreiche Möglichkeiten, unter denen allerdings manche in diesem Jahr besonders beliebt sind.

  • Urlaub in der Heimat oder im Nachbarland: Österreich, Deutschland und die Schweiz sind in diesem Jahr beliebte Reiseziele. Die unterschiedlichen Regionen haben viele Aktionen zu bieten. Wandern in den Wäldern oder Bergen und Radfahren um Seen und zur Erkundung der Regionen sind hier beliebte Freizeitaktivitäten. Museen, Minigolfplätze oder verschiedene Bäder stehen auf der Liste zur Freizeitgestaltung auch weit oben. Ein spannendes Museum, das auch Kinder besonders begeistert, ist zum Beispiel das Deutsche Museum in München, wo Wissenschaft und Geschichte lebendig werden.
  • Europa: Familien zieht es für ihren Urlaub auch gerne quer durch Europa. Besonders beliebt sind hier Frankreich, Spanien und Griechenland. Dabei ist nicht nur das Festland attraktiv – auch die Inseln sind unbedingt einen Urlaub wert. Obwohl es nicht ganz so fernab der Heimat ist, kommen sich Urlauber dennoch in eine andere Welt versetzt vor. Bereits in Frankreich scheinen Gerüche und Farben anders zu wirken als in Österreich. Essen, Getränke, Landschaften – alles wirkt abwechslungsreich – und verspricht einen schönen und erholsamen Familienurlaub. Der Ratgeber „Urlaub mit Kindern“ von Ottoversand empfiehlt zudem auch die italienische Adriaküste, wo sich als Familie sehr gut Urlaub machen lässt.
  • Fernreiseziele: Ob sich Familien bei Reisen mit Kindern für ein Fernreiseziel entscheiden, muss jeder mit sich selbst vereinbaren. Die einen befürworten es, die anderen lehnen es ab. Das Alter der Kinder sollte bei der Wahl allerdings genauso gut betrachtet werden wie das Fernreiseziel selbst. Einen schönen Fernurlaub können Familien mit Kindern zum Beispiel in der Dominikanische Republik und in Thailand erleben. Während man sich in der Dominikanischen Republik allerdings nicht auf eigene Faust Land und Leute ansehen sollte – und verstärkt einen Hotelurlaub verbringt, lädt Thailand hingegen ein, das Land auch ohne Reiseführer zu entdecken.

Reise und Unterkunft

Bei der Wahl von Reise und Unterkunft kommt es ganz auf die eigenen Vorlieben an, bei denen die Kinder allerdings nicht zu kurz kommen sollten. Denn gelangweilte Kinder haben am Urlaub keinen Spaß – und sorgen oft dafür, dass die Eltern dann auch keinen großen Spaß mehr haben. Für die Reise selbst sollten sich Urlauber zunächst genau überlegen, ob sie zum Beispiel

  • in der Ferienwohnung,
  • im Stadthotel oder
  • im Strandhotel

Urlaub machen möchten – und ob sie Bed & Breakfast, Halb- oder Vollpension oder All Inclusive Leistungen nutzen möchten. Je nach Land kann das eine oder andere sinnvoller sein. In der Dominikanischen Republik ist All Inclusive zum Beispiel sehr zu empfehlen, während in Thailand auch Bed & Breakfast oder Halbpension ausreichen. Konkret bei der Unterkunft sollten Eltern darauf achten, ob sie auch für die Kinder gut geeignet sind. Fällt die Wahl auf ein Hotel, sind beispielsweise ausgewiesene familienfreundliche Hotels oder Anlagen mit Kinder- oder Mini-Club eine gute Adresse.

Urlaub nach Geschmack

Egal, ob nah oder fern – oder gar in heimischen Gefilden: Urlaub soll Erholung, Entspannung oder voller Aktivitäten sein. Ganz nach eigenem Geschmack. Familienurlaub mit Kindern heißt allerdings, dass sich Eltern im Vorfeld genauer über Land, Leute und Unterkünfte informieren sollten: Ist die Gegend zu gefährlich? Ist das Hotel familienfreundlich – und welche Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung mit Kindern gibt es? Sind diese Fragen geklärt, findet sich oft schnell das passende Reiseziel – und die passende Unterkunft.