Erstellt am 11. Januar 2016, 18:30

3. Garnisonsball beim Jägerbataillon 19. Bereits zum dritten Mal waren die Pforten der modernsten Kaserne Europas zum traditionellen Garnisonsball geöffnet.

 |  NOEN, Carina Ganster
Anfragen aus der Bevölkerung noch während des Jahres zeigten, dass die Veranstaltung regionale Bedeutung hat. Sie spiegelt auch die positive Verankerung unseres Militärs in der Bevölkerung wieder. „Der Ball belebt alte Traditionen, wobei ein breites Pubblikum angesprochen wird“, so Oberst Thomas Erkinger. Rund 1.300 Besucher konnten begrüßt werden als es hieß: Alles Walzer!
 
Der Ball selbst fand in den Räumlichkeiten des Kommandogebäudes und der Sporthalle statt. Polonaise, Tombola und Mitternachtseinlage, heuer durch das Showexerzierteam der Garde, markierten die Eckpunkte der Veranstaltung. Vier Musikbands, Diskjockey sowie diverse Bars sorgten für ein buntes Unterhaltungsprogramm. Für jeden Geschmack war etwas dabei.
 
Als Ehrengast konnte in Vertretung des Landeshauptmannes von Burgenland Landesrätin Verena Dunst begrüßt werden. Von militärischer Seite gab sich der Kommandant der 3. Panzergrenadierbrigade, Brigadier Mag. Christian Habersatter sowie der mit der Führung betraute Militärkommandant von Burgenland, Oberst Gerhard Petermann, die Ehre.
 
Durchgeführt wird der Ball vom Unterstützungsverein Montecuccoli. Dieser setzt sich aus aktiven Soldaten des Jägerbataillons 19, dem Militärkommando Burgenland, Kader des Miliz- und Reservestandes, ehemaligen Bediensteten des Ruhestands sowie Freunden der Garnison bzw. des Bataillons zusammen.