Erstellt am 26. November 2013, 11:21

30 Hühner bei Brand verendet. Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Ollersdorf (Bezirk Güssing) sind Montag früh 30 Junghühner verendet. Im Deckenbereich zwischen dem Wohnzimmer und der Küche hatten sich Heizungsrohre überhitzt.

 |  NOEN, BilderBox
Durch einen Hitzestau begannen die Deckenbalken aus Holz zu glimmen. Schließlich brach Feuer aus, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland.

Gegen 7.00 Uhr wurden laut Landessicherheitszentrale Burgenland die Einsatzkräfte alarmiert. Feuerwehren aus Ollersdorf, Stegersbach und Oberwart rückten mit 42 Kräften aus und bekämpften den Brand. Die Löschtrupps mussten schweren Atemschutz anlegen.

Der Einsatz war gegen 10.30 Uhr beendet, die Feuerwehr Ollersdorf führte noch Nachlöscharbeiten durch. Durch das Feuer wurden alle Räume des Hauses in Mitleidenschaft gezogen, das Wohnzimmer brannte komplett aus.

Die verendeten Junghühner hatten sich in einem Verkaufsraum im vorderen Bereich des Hauses befunden. Personen wurden bei dem Zwischenfall nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens war vorerst nicht bekannt.