Erstellt am 25. Juli 2012, 00:00

„Alle Kandidaten fix“. GEMEINDERATSWAHL I / ÖVP präsentierte Spitzenkandidaten für die Bürgermeisterwahlen. Laut Steindl „sind alle fix“.

Franz Steindl mit seinen „Jüngern“, die für die ÖVP im Bezirk Güssing ins Rennen gehen. Fast 68 Prozent der Ortschefs sind von der ÖVP.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON SARAH BAUMGARTNER
GÜSSING / Im Bezirk Güssing sind 19 der 28 Bürgermeister derzeit Mitglieder der ÖVP. Anmerkung: Hermann Ofner aus Rohr kandidiert für die Liste Rohr, ist aber Mitglied der ÖVP, die BVZ berichtete. „Das ist der höchste Stand aller Bezirke im ganzen Land“, erläutert Landesparteiobmann Franz Steindl bei der Präsentation aller Spitzenkandidaten für die Bürgermeisterwahl am 7. Oktober 2012 im Aktivpark Güssing.

Alle Gemeinden stellen  einen ÖVP-Kandidaten

Neu ist diesmal die Kandidatur der ÖVP in allen Gemeinden des Bezirks. Denn auch in der SPÖ-Hochburg Tschanigraben gibt es einen Spitzenkandidaten. Franz Frisch hat sich bereit erklärt, für die ÖVP ins Rennen zu gehen: „Ich habe sicher das schwierigste Los, muss ich doch quasi von Null beginnen.“ Warum er sich für das Antreten entschieden hat? „Die SPÖ entscheidet wie sie will.“ Für Frisch wäre jedes Mandat im Gemeinderat ein Erfolg.

Neue Namen an der Spitze der Liste finden die Wähler in den Gemeinden Eberau, Großmürbisch, Güssing, Moschendorf und Ollersdorf. In Eberau wird Walter Strobl von Johann Weber abgelöst. In Großmürbisch übernimmt Jürgen Kurta das Amt von Vizebürgermeister Karl Borka. In Güssing kandidiert Joachim Wolf und Peter Vadasz geht in den Ruhestand (die BVZ berichtete). In Moschendorf wurde Peter Schlaffer von Werner Laky abgelöst. Bernd Strobl hat in Ollersdorf das Bürgermeisteramt von Oskar Fencz bereits übernommen.

Weibliche Kandidaten sucht man im Bezirk aber vergeblich. „Wir würden uns über mehr Damen freuen“, so Steindl. Laut ihm stehen bereits alle Namen (außer Rauchwart) im Bezirk Güssing fest, auch wenn Heiligenbrunns Ortschef Gerhard Schrantz und Bürgermeister Franz Hoanzl aus Kukmirn ihre Kandidaturen noch nicht offiziell bestätigt haben. Nur in Rauchwart ist der Spitzenkandidat noch nicht fix. Aus privaten Gründen hat Adolf Bauer seine Kandidatur noch nicht bestätigt.