Erstellt am 05. Dezember 2013, 11:20

Baby vom Stiefvater: Vaterschaftstestergebnis weiter ausständig. Das Vaterschaftstestergebnis im Fall der Zwölfjährigen, die vor wenigen Wochen zu Hause im Bezirk Güssing ein Kind zur Welt gebracht hat, ist weiter ausständig. Der Stiefvater wird verdächtigt, Vater des Babys zu sein.

Das Ergebnis werde "definitiv Mitte, Ende nächster Woche eintreffen", so Magdalena Wehofer, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Eisenstadt (StA) am Donnerstag auf Anfrage.

Generell gebe es bei solchen Gutachten keine fixen Abgabetermine, klärte Wehofer auf. Es handle sich immer um "ungefähre Fristen", so die Sprecherin.

Am 19. November war der Fall des schweren sexuellen Kindesmissbrauchs aufgeflogen. Nach einem längeren Spitalaufenthalt befinden sich das Mädchen und sein Kind nun seit einigen Tagen bei einer Pflegefamilie. Der Verdächtige sitzt in Untersuchungshaft, die Mutter wurde angezeigt.