Erstellt am 01. Dezember 2010, 00:00

Bäuerin des Jahres 2010. AUSZEICHNUNG / Ida Traupmann, Biobäuerin aus Sumetendorf, wurde in der Kategorie Wirtschaft und Innovation auserwählt.

Manfred Lendl, Werner Falb-Meixner, Leo Radakovits, Elisabeth Jandrisits und Johann Weber übergaben Ida Traupmann einen Baum.  |  NOEN
x  |  NOEN

SUMETENDORF /  „Ländlich, engagiert und außergewöhnlich“, waren die Vorgaben für die Teilnahme am vom Lebensministerium ausgerufenen Wettbewerb. Insgesamt gab es 150 Einreichungen, daraus wurden drei Bäuerinnen des Jahres ausgewählt. Ida Traupmann ist eine von ihnen.

Die 49-jährige Biobäuerin aus Sumetendorf bewirtschaftet gemeinsam mit ihrem Mann Helmut einen Biobetrieb. Die drei Kinder sind bereits erwachsen und stehen im Berufsleben. Der jüngste Sohn Peter hilft im elterlichen Betrieb mit. Nicht zu vergessen ist auch die Schwiegermutter, welche vor allem beim Ab Hof Verkauf eine gute Stütze darstellt. Hauptbetriebszweige sind Ackerbau, Mutterkuhhaltung und Gemüsebau. Das Gemüse wird, frisch oder zu hochwertigen süß-sauer einlegten Spezialitäten verarbeitet – vermarktet Ab Hof und im Bauernladen „Stremtaler Schmankerleck“.

Ida Traupmann ist auch sonst sehr engagiert. Sie ist Feuerwehrmitglied bei der FF Sumetendorf und im Vorstand der Soroptimisten, ein sozial engagierter Verein.

Sie war von 2006 bis 2008 Obfrau des Landesverbandes „Bio Austria Burgenland“. Die Aus- und Weiterbildung nimmt in ihrem Leben einen hohen Stellenwert ein, so hat sie im Jahr 1995 die Meisterprüfung der ländlichen Hauswirtschaft abgelegt und ist ausgebildete Seminarbäuerin. Sie erhielt für ihr Engagement einen Bildungsscheck im Wert von 3.000 Euro.