Erstellt am 01. September 2011, 13:34

Bei Forstarbeit von Baum getroffen. Bei einem Forstunfall in Königsdorf (Bezirk Jennersdorf) ist Donnerstag früh ein 49-jähriger Burgenländer schwer verletzt worden. Der Mann schnitt laut Sicherheitsdirektion Burgenland eine etwa 20 Meter lange Fichte nahe des Erdstammes (Bereich des Baumstammes nahe der Wurzel, Anm.) mit der Motorsäge durch.

Insgesamt rückte der Notarzthubschrauber Christophorus 16 im Jahr 2010 zu 735 Einsätzen aus - im Vergleich zu 2009 ist das ein leichtes plus von 0,7 Prozent. ARCHIV  |  NOEN
Dabei fiel der noch unter Spannung stehende Baum auf das linke Bein des 49-Jährigen, der einen offenen Unterschenkelbruch erlitt.

Zu dem Unfall kam es beim Aufarbeiten von Sturmschäden. Der 81-jährige Vater und der 69-jährige Onkel, die in der Nähe mit dem Abschneiden von Ästen beschäftigt waren, kamen dem Verunglückten zu Hilfe und befreiten ihn aus seiner misslichen Lage. Ein Rettungsteam aus Jennersdorf und ein Notarzt aus Fürstenfeld versorgten den 49-Jährigen. Er wurde anschließend mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus Oberwart geflogen.