Erstellt am 26. August 2015, 06:17

von NÖN Redaktion

Benefiz: Hilfe mit jedem Schritt. Michael Wagner lief 147 Kilometer von Großpetersdorf nach Mariazell, um Spenden für Laura (4 Jahre) aus Rechnitz zu sammeln.

Glücklich in Mariazell. Michael Wagner mit seinen Crewmitgliedern Georg Pratscher, Verena Gossy und Christian Kornfeind (links). Foto: zVg  |  NOEN, zVg
Die vierjährige Laura aus Rechnitz kam vor vier Jahren als Frühchen zur Welt, erlitt bei der Geburt eine Gehirnblutung und benötigt seit zwei Jahren eine Ernährungssonde. Ultralangstreckenläufer Michael Wagner hörte von ihr und wollte - gemeinsam und unterstützt von „Sports for HOPE“ – helfen.

BVZ.at hatte berichtet:



Am Samstag um exakt Mitternacht startete Wagner von Großpetersdorf auf zu seinem Lauf nach Mariazel. Begleitet von Marco Halvax, einem der Gründer von „Sports for HOPE“, und Christian Kornfeind auf dem Fahrrad, die nach hinten absicherten, sowie von Vater Günther und Freundin Verena Gossy, die mit dem Auto vorausfuhren, legte er insgesamt 147 Kilometer mit 2.000 Höhenmeter zurück. Nach 17:31 Stunden riss er im Wallfahrtsort die Arme nach oben.

„Es war hart“, resümiert Wagner nach dem Monsterlauf, „aber für die kleine Laura habe ich das gern gemacht. Ich hoffe, dass ich mit dieser Aktion einige Menschen zu einer Spende bewegen kann, damit wir Vater und Großeltern etwas von den hohen Therapiekosten abnehmen können.“

Beim Abschlussfest in Burg kamen 1.600 Euro zusammen, Wagner und „Sports for HOPE“ hoffen natürlich auf weitere Spender („Sports for HOPE“ - IBAN: AT 62 3312 5000 0006 6092 - Verwendungszweck: „Believe in Laura“).