Erstellt am 24. Juni 2015, 08:24

Parken barrierefrei. Vor dem Bezirksgericht in Oberwart sind zwei Behindertenparkplätze entstanden. Eine Gehsteigabschrägung soll noch folgen.

Zwei neue Behindertenparkplätze in der Stadt. KOBV-Bezirksobmann Karl-Helmuth Hutter, Oberwart-Obfrau Hannelore Kainz und Stadtchef Georg Rosner.  |  NOEN, Leeb

Auf Initiative des Kriegsopfer- und Behindertenverbandes (KOBV) Oberwart wurden neue Behindertenparkplätze im Stadtzentrum geschaffen. „Ich war vor einigen Monaten bei Bürgermeister Rosner und habe mit ihm die Parkplatzsituation für beeinträchtigte Menschen besprochen“, erklärt Hannelore Kainz, Obfrau des KOBV Oberwart.

Vor Kurzem wurden drei Parkplätze vor dem Bezirksgericht zu zwei Behindertenparkplätzen umgewandelt. Damit Menschen mit Behinderung nach dem Einparken auch noch auf den Gehsteig kommen, soll dieser bei den Parkplätzen abgeschrägt werden.

„Wir freuen uns sehr, dass der Bürgermeister unserer Bitte nachgekommen ist, es wäre aber schön, wenn es noch mehr Behindertenparkplätze in der Innenstadt geben würde“, sagt Kainz. Ebenfalls ein Problem seien jene Autofahrer, die sich widerrechtlich auf Behindertenparkplätze stellen.