Erstellt am 28. November 2012, 00:00

Bildein sucht Wirt. Gastronomie / Neuer Betreiber soll bis Dezember gefunden werden. Die Ortsbevölkerung wünscht sich einen grenzenlosen Dorfwirt.

Von Carina Ganster

BILDEIN / So wie der Bürgermeister und auch der Pfarrer gehört ein Wirt in jedes Dorf. Wo soll die Ortsbevölkerung Gespräche führen und wo sollen Oma und Opa ihren Geburtstag feiern, natürlich im Wirtshaus. Im Grenzenlosen Dorf wird derzeit ein solcher gesucht, der „alte Wirt“ schließt nämlich mit 31. November seine Pforten.

Seit 2004 gibt es das WeinKulturHaus, in dem Kirche, Gemeindeamt, Pfarramt, Weinarchiv, die Mediathek und auch ein Kaufhaus ein gut ausgestattetes Ensemble bieten. In diesem Gebäude ist auch das Dorfwirtshaus beheimatet. Interessenten gibt es laut Bürgermeister Walter Temmel schon ein paar, aber „konkret ist noch nichts. Eigentlich wollen wir die Übergabe noch vor Weihnachten über die Bühne bringen. Es kann aber auch sein, dass wir erst im Februar wieder öffnen“, sagt er.

Konkrete Ansprüche an ihren neuen Wirten stellen die Bildeiner schon: „Uns ist wichtig, dass der neue Wirt seine Gäste mit einer ausgezeichneten Küche verwöhnt, aber er muss auch Mut für Neues haben. Auch Weinkultur ist und extrem wichtig. Zudem muss die Zusammenarbeit mit den Vereinen funktionieren und er muss für größere Event gerüstet sein, da spielt die Erfahrung natürlich eine große Rolle“, meint der Ortschef.

Vieles muss er geben und können der neue Wirt, aber er bekommt auch einiges geboten. Der Gastraum mit rund 80 Quadratmeter bietet Platz für bis zu 70 Gäste. Ein Wintergarten mit 90 Quadratmeter ist ebenfalls angebaut, so wie ein Veranstaltungsaal mit 200 Quadratmetern, der bis zu 350 Personen fassen kann. Die Küche hat 43 Quadratmeter. Bewerbungen können an kvgg@bildein.bgld.gv.at geschickt werden.