Erstellt am 02. Juni 2016, 02:55

von Vanessa Bruckner

Biohof Wolf: Liebe ist Grün. Kräuterraritäten, essbare Blüten, Wildobst - am Biohof Wolf in Wörterberg geht nicht nur der Garten vor Freude am Leben über.

Gutes Händchen. Julia Wolf liebt Pflanzen. Das sieht und schmeckt man.  |  NOEN, Vanessa

Wir haben schlichtweg vergessen, wie viel unsere Böden hergeben. Kein Wunder, dass Besucher am Biohof Wolf aus dem Staunen oft gar nicht mehr herauskommen. Viele hundert verschiedene Sorten an Gemüse, Kräutern, Blütenstauden und Obst werden mit viel Liebe von Julia Wolf großgezogen und gedeihen in ihrem Gartenparadies. Seit drei Jahren betreibt die 36-Jährige, gemeinsam mit ihrer Familie, den Biohof Wolf im südburgenländischen Wörterberg.

Gartenfreunde und jene, die sich bewusst und gesund ernähren möchten, finden hier eine unglaubliche Auswahl an Jungpflanzen für den eigenen Küchengarten – oder das Blumenkisterl mit Essbarem am Balkon – und werden mit viel Liebe beraten. „Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht, etwas Schöneres kann einem kaum passieren“, sagt Frau Wolf überzeugt, die augenzwinkernd erzählt „nach der Geburt meiner zwei Kinder haben wir begonnen, einen großen Küchengarten anzulegen. Und dann ist alles etwas entgleist.“

„Unser Betrieb ist klein aber fein"

Spezialisiert hat sich die Gartenbauingenieurin vor allem auf alte und historische Gemüsesorten. „Unser Betrieb ist klein aber fein. Wir produzieren und garteln auf 500 Quadratmetern in drei Folientunneln und unserem bunten Selbstversorger-Garten mit zwei großzügigen Hügelbeeten nach dem Permakultur-Prinzip.“

Fast 50 verschiedene Paradeisersorten wachsen bei den Wölfen im Garten, aus dem die kleine Familie wirklich das ganze Jahr über frisches Gemüse ernten kann. „Wir verkaufen unsere Pflanzen auf Biofesten und Pflanzenmärkten in der Region und nach telefonischer Voranmeldung natürlich auch am Hof. Gerne bieten wir auch Gartenführungen an. Viele wissen eben gar nicht, dass es uns überhaupt gibt.“ Nun, dieser Umstand hat sich hiermit hoffentlich geändert.