Erstellt am 20. Januar 2012, 17:37

Brand in Schnapsbrennerei: Bis zu 150.000 Euro Schaden. Nach dem Brand in der Lagerhalle einer Schnapsbrennerei in Krobotek (Bezirk Jennersdorf) im Südburgenland ist die Ursache weiter ungeklärt: Kriminaltechnischen Untersuchungen zufolge dürfte das Feuer in der Mitte der Halle bei einem Hochregal an einer Zwischenwand ausgebrochen sein.

 |  NOEN
Dies teilte die Sicherheitsdirektion Burgenland am Freitag mit. Die Höhe des Gesamtschadens wird auf bis zu 150.000 Euro geschätzt. Ermittler des Landeskriminalamts und des Bezirkspolizeikommandos sowie Kriminaltechniker des Bundeskriminalamtes waren bei den Erhebungen in der etwa 900 Quadratmeter großen Halle im Einsatz. Im hauptsächlich vom Feuer betroffenen östlichen Bereich des Gebäudes befanden sich elf große sowie rund 60 kleinere Tanks. Sie enthielten zum Großteil Alkohol und einen Weichselaufguss. Die genauen Mengen müssen laut Exekutive noch festgestellt werden. Die Tanks sowie Pumpen und gelagerte Kartons wurden vernichtet.