Erstellt am 26. Februar 2014, 23:59

von Michael Pekovics

Budget im Internet. Güssing/ Die Stadtgemeinde veröffentlicht als eine von nur elf Gemeinden des Landes ihre Haushaltsdaten im Internet.

Von Michael Pekovics

Im Sinne einer transparenten Haushaltsführung hat die Stadtgemeinde Güssing die Daten im Internet für jeden interessierten Bürger freigegeben. Güssing ist damit eine von nur elf Gemeinden im Burgenland und mehr als hundert Gemeinden österreichweit, die ihre Gemeindefinanzen auf www.offenerhaushalt.at präsentieren.

„Bürger interessiert Steuergeldverwendung“

„Ein Rechnungsabschluss einer Gemeinde ist für Menschen, die nicht ständig mit derartigen Rechenwerken beschäftigt sind, nicht gerade leicht verständlich. Das Interesse daran, wie die Gemeinde Steuergelder einsetzt, wächst aber“, weiß Bürgermeister Vizenz Knor. Durch die Plattform www.offenerhaushalt.at werden komplexe Daten der Gemeinden offen und in verständlicher Form öffentlich gemacht.

Die Finanzen werden interaktiv dargestellt, ebenso die Rechnungsabschlüsse, wie laufende Gebarung, Investitionen, Rücklagen und Verschuldung visualisiert. Dabei kann die Entwicklung über fünf Jahre auf allen Ebenen, in Gesamt- und Pro-Kopf-Darstellung, abgerufen werden. Interessant ist auch die Darstellung „Wohin fließt der Steuereuro?“ (siehe unten).


Ausgaben

1.000 Euro Steuergeld fließen in folgende Leistungsbereiche:

  • Investitionen 273,08Euro
  • Verwaltung/Politik 195,81 Euro
  • Soziales 139,73 Euro
  • Bildung 69,23 Euro
  • Daseinsvorsorge 68,02 Euro
  • Kinderbetreuung 63,23 Euro
  • sonstige Ausgaben 51,41 Euro
  • öffentlicher Raum 38,64 Euro
  • Gesundheit 28,30 Euro
  • Kunst/Kultur 24,61 Euro
  • Feuerwehr 19,60 Euro
  • Sport 12,36 Euro
  • Wirtschaftsförderung 11,69 Euro
  • Erwachsenenbildung 3,10 Euro
  • öffentliche Ordnung 1,19 Euro

Quelle: www.offenerhaushalt.at