Erstellt am 06. Februar 2013, 00:00

Burgenland-Export bei der Ski-WM. Stehtische als Renner / Künstler Seppi Eder sorgt mit Dirndl- und Lederhosenstehtische abseits der Pisten in Schladming für Aufsehen.

 |  NOEN
Von Carina Ganster

BURGAU/SCHLADMING / Eigentlich ist er ja begnadeter Frisör, doch Autodidakt Seppi Eder hat sich schon vor vielen Jahren abseits seines Frisörberufs seinem zweiten Steckenpferd, nämlich der Kunst gewidmet. Mit dem Kunstgarten in Neudauberg hat sich Eder einen Traum ermöglicht. Dass seine Kunst aber auch außerhalb der Landesgrenzen Gefallen findet, davon wagte er, vor einigen Monaten selbst noch nicht zu träumen. Mittendrin im zweiten beruflichen Frühling wird er bei der Skiweltmeisterschaft in Schladming seine Kunst einem Weltpublikum präsentieren. „Ihre Dirndl- und Lederhosenstehtische kennt man bereits in halb Europa, da dürfen sie in Schladming nicht fehlen“, bekam Eder eine Einladung seine Kunst im Premium VIP Zelt, im Steirerdorf und im Pressezelt auszustellen. Insgesamt findet man sieben der wohl kreativsten Stehtische Mitteleuropas in Schladming. „Für mich ist das eine einmalige Gelegenheit meine Kunst zu präsentieren und ich hoffe natürlich viele neue Kontakte zu knüpfen“, meint Eder, der seine Kunst eher bescheiden sieht. „Meine Ideen kommen einfach so in meinen Kopf, ich weiß nicht, wie das passiert“, sagt Eder lächelnd.

Künstler Josef Eder stellt seine Stehtische bei der Ski-WM aus. Gefertigt werden die einzigartigen Skulpturen in einer Schmiede in Burgau, die Eder vor einem Jahr gekauft hat. Lexi