Erstellt am 04. Mai 2016, 04:44

von NÖN Redaktion

„Burgspiele“ proben eifrig. Auch heuer werden die „Burgspiele Güssing“ auf der Festwiese am Fuß der Burg wieder zwei Stücke des Jugend- und des Erwachsenenensembles zum Besten geben.

Das Ensemble probt eifrig, um rechtzeitig für die Premiere von »Die Abenteuer des Giacomo Casanova« bühnenfit zu sein. Foto: Ganster  |  NOEN, Ganster
Die Proben für die beiden Aufführungen im Sommer 2016 haben längst begonnen und die Ensembles arbeiten bereits mit großem Eifer an der Umsetzung von Text- und Choreographie-Vorgaben des Regieteams. Vergangene Woche stellte die künstlerische Leiterin Sabine James anlässlich einer Pressekonferenz erstmals die Ergebnisse der bisherigen Arbeit der Öffentlichkeit vor.

Akteure kommen aus dem gesamten Südburgenland

„Unserer Jugend gehört die Zukunft“ lautet heuer das Motto der „Burgspiele Güssing“. Aktueller Anlass ist das zehnjährige Bestandsjubiläum des Jugendensembles.

Die Akteure kommen aus dem gesamten Südburgenland, sie werden von erfahrenen Fachleuten in Sprache, Gesang, Tanz und Bühnenpräsenz ausgebildet und präsentieren das Ergebnis ihrer Arbeit heuer mit einer modernen Fassung des Märchenklassikers „Der gestiefelte Kater“, welches am 10. Juli Premiere am Fuß der Burg Güssing feiert. Weitere Aufführungen am 17., 24. und 31. Juli sowie am 7., 14. und 15. August (jeweils 19.30 Uhr).

Das Erwachsenen-Ensemble bringt eine weitere Uraufführung eines Stückes von Sabine James auf die Bühne, und zwar „Die Abenteuer des Giacomo Casanova“. Das Publikum soll in das traumhafte Venedig und in andere Stationen des abenteuerlichen Lebens von Casanova entführt werden - erzählt wird die Geschichte besonders aus der Sicht der Frauen. Premiere ist am 20. Juli. Weitere Aufführungstermine: 22. und 23. Juli, sowie 5., 6., 12. und 13. August (jeweils 19.30 Uhr).

Regie führt in beiden Produktionen Sabine James, für die Choreographien verantwortlich zeichnen Viktoria Hotwagner, Stefan Putz und Laura Sophie Riedl. Weitere Informationen: www.burgspiele.eu.