Erstellt am 23. März 2011, 00:00

Businesspark wächst wieder. WIRTSCHAFT / Steirische Reifenfirma Ruhdorfer verlegt ihr Zentrallager in den Wirtschaftspark nach Heiligenkreuz. 40 neue Arbeitsplätze für die Region sind garantiert.

 |  NOEN, Erwin Wodicka (Erwin Wodicka)

VON CARINA GANSTER

HEILIGENKREUZ / Der Businesspark in Heiligenkreuz wird um einen Firmenstandort erweitert. Die Reifenfirma Ruhdorfer verlegt ihr Zentrallager von Graz in den Wirtschaftspark. Auf einer Fläche von 11.000 Quadratmeter werden künftig rund 200.000 PKW-Reifen, 100.000 Felgen und LKW-Reifen gelagert und in weiterer Folge auch verteilt werden. Beliefert werden nicht nur Firmen in Österreich, sondern Reifen und Felgen werden auch innerhalb der EU verkauft. Österreichweit hat die steirische Firma sieben Filialen. Im Burgenland ist der einzige Standort eine Filiale in Oberwart. Gründe für den Standortwechsel gibt es genügend, wie Geschäftsführer Ernest Ruhdorfer weiß: „Heiligenkreuz ist ein günstiger Standort für uns. Das südliche Burgenland ist quasi ein Dreh- und Angelpunkt für unsere Firma. Der Businesspark ist auch was die Verkehrsanbindung betrifft sehr günstig gelegen“, meint Ernest Ruhdorfer.

S7 Bau wurde ins Konzept  der Firma eingebunden

Auch der geplante Bau der Schnellstraße S7 war für die Standortwahl der Reifenfirma ausschlaggebend. „Natürlich haben wir auch den Bau der Schnellstraße in unserem Konzept bedacht. Die Verkehrsanbindung ist optimal und durch den Bau wird diese noch mehr begünstigt“, sagt Ruhdorfer. Bis dorthin wird es allerdings noch eine Zeit dauern. Die Fertigstellung ist für 2016 geplant. Bislang wurde jedoch noch nicht einmal mit dem Bau begonnen.

Betrieb der Firma Ruhdorfer  startet im Juni 2011

Ein besonders positiver Aspekt für die Region und die Gemeinde Heiligenkreuz ist, dass durch die Firmenansiedelung vorerst 40 neue Arbeitsplätze entstehen. „Derzeit befinden sich die Mitarbeiter gerade in Schulungen. Diese werden im Juni beendet und anschließend werden die Mitarbeiter in die Firma eingegliedert“, erklärt AMS Jennersdorf Regionalstellenleiter Harald Braun. Doch das sollen nicht die einzigen Arbeitsplätze sein, die die Firma Ruhdorfer in Heiligenkreuz schafft. „Der Standort bietet uns hervorragende Erweiterungsmöglichkeiten an. Einem neuerlichen Ausbau   – der Zeitpunkt steht jedoch noch nicht fest – steht im Grunde genommen nichts im Wege“, meint der Firmenchef.

Die Investitionskosten der Firma sind nicht bekannt. „Dazu möchte ich keine Stellung nehmen“, sagt Ernest Ruhdorfer. Auch Bürgermeister Anton Györy ist über die Ansiedelung der neuen Firma froh. „Für den Businesspark, aber vor allem für die Personen, die einen neuen Arbeitsplatz finden werden, ist das wirklich sehr erfreulich. Jede Firma ist eine Bereicherung für den Ort und die Region.“