Erstellt am 23. November 2011, 00:00

Der Helfer aus Stinatz. EINSATZ FÜR DIE ARMEN / Walter Reiss verfilmte die Arbeit von Franz Grandits. Der Beitrag wird am 6. Jänner 2012 ausgestrahlt.

Hilft den Armen. Franz Grandits mit Walter Reiss (v.l.) beim Vortrag in Oberschützen.D. FENZ  |  NOEN
x  |  NOEN

VON DANIEL FENZ

OBERSCHÜTZEN/STINATZ/AFRIKA /  Das Team mit Regisseur Walter Reiss, Kameramann Hans-Peter Ramhofer sowie Tonassistent Markus Fuchs befand sich Anfang Juli sechs Tage in Burkina Faso, um den Stinatzer Franz Grandits zu einigen seiner Projekte zu begleiten.

Vorige Woche wurde die Dokumentation „Der Helfer aus Stinatz“ – diese wird am 6. Jänner 2012 um 17.35 Uhr in ORF2 ausgestrahlt  – bereits im Haus der Volkskultur in Oberschützen vorgestellt. Walter Reiss berichtet von seinem Aufenthalt in Burkina Faso: „Man ist schon bei der Ankunft in der Hauptstadt Ouagadougou tief betroffen vom hektischen Treiben des Straßenhandels im Gewirr staubiger Gassen und von den bescheidenen Hütten aus Blech, Lehm und Beton, in denen die Menschen dort wohnen. Dennoch empfindet man tiefen Respekt vor den Einheimischen, die trotz geringer Chancen auf Arbeit eine bewundernswerte Gelassenheit und Würde an den Tagen legen“, schildert ORF-Redakteur Walter Reiss die ersten Eindrücke. „Es war ein intensives Erlebnis, die Umstände hier hautnah kennenzulernen“, meinte Kameramann Hans-Peter Ramhofer. „Eindrücke, die man nie vergisst.

Grandits: „Ich fliege im  Jänner wieder nach Afrika“

 

Gedreht wurde auch bei Franz Grandits zu Hause in Stinatz. Von dort aus koordiniert der 74-Jährige in seinem Büro die verschiedenen Hilfsprojekte in Afrika. „Im Jänner 2012 werde ich wieder – und damit zum 46. Mal – nach Burkina Faso fliegen“, kündigte der Stinatzer Franz Grandits an.